Oktober, 2015

Artikel vom Oktober, 2015

Kindestötungen und Selbstmorde zeigen die schwere Last der Frauen in Tadschikistan

“All dies passiert, weil es kein soziales Netz für die Bevölkerung gibt. Es gibt zwar eine Behörde dafür, aber die ist völlig nutzlos.“

Nicht alle Märchen brauchen Prinzessinnen

Siebtes Weltsozialforum für Migration 2016 in São Paulo

„Das Forum steht für die Anerkennung des jahrelangen Kampfes der gesellschaftlichen Gruppen in unserer Stadt, vor allem der Migranten, die dabei immer mehr zu den Protagonisten werden", so der Koordinator...

“Können nicht mehr erhobenen Hauptes wählen gehen”

"Von denen, die uns regieren, haben wir nichts mehr zu erwarten": Bürgerbewegungen nehmen die Dinge selbst in die Hand.

Grüße aus San Salvador: Die Tyrannei der Banden

"Laut Schätzungen sind 500.000 bis 600.000 Menschen in El Salvador in irgendeiner Weise in Maras - Banden - involviert. Das sind 10% der Gesamtbevölkerung."

Flüchtlingsboot auf der Spree vor dem Deutschen Bundestag

Die Crew der Sea-Watch möchte über die Situation der Flüchtlinge im Mittelmeer aufklären und brachte dazu ein Schlauchboot, das Flüchtlinge benutzen, vor den Bundestag auf die Spree.

Warum die nordkoreanische Jugend so verrückt nach knallengen Jeans ist

Danbi ist aus der nordkoreanischen Generation der Jahrtausendwende. Sie verließ sich nicht auf die Führer des Landes und stand ihnen auch nicht so uneingeschränkt zur Verfügung, wie einst ihre Eltern...

Stationen der Flucht

"Das Meer ist nicht nur zu einem Flüchtlingsfriedhof geworden [...] sondern auch zu einem Friedhof unserer Erinnerungen — unserer Fotos, unserer Besitztümer und der kleinen Dinge, die wir mitgenommen haben,...

Solarenergie boomt in Indien. Doch wird sie auch die erreichen, die sie am dringendsten brauchen?

Während erneuerbare Energien auf dem Vormarsch sind, arbeiten Unternehmen daran, deren Vorzüge auch zu den 300 Millionen Menschen zu bringen, die noch keinen Stromanschluss haben.

In Nicaragua bleibt die versprochene Gerechtigkeit für viele Opfer häuslicher Gewalt aus

2012 verabschiedete Nicaragua das Gesetz 779 zum Schutz von Opfern häuslicher Gewalt. Doch viele Frauen sagen es sei deutlich gelockert worden und lokalen Gerichten fehle Personal, um Beschwerden zu prüfen.