Artikel über Ideen

Ein beliebter YouTube-Kanal dokumentiert die Erfahrungen Schwarzer in Japan

Der beliebte YouTube-Kanal und die dazugehörige Webseite „The Black Experience Japan" veröffentlichen Interviews mit Dutzenden in Japan ansässigen Schwarzen.

Nepals erste virtuelle 360°-Tour einer zeitgenössischen Kunstausstellung

Die Kunstwerke von 19 berühmten Künstler*innen aus Nepal werden in einer virtuellen Ausstellung mit dem Titel ‘Tangential Stress’ beim Museum für nepalesische Kunst (MoNA, Museum of Nepali Art) online ausgestellt.

Warum Hongkong noch nicht tot ist

„Heute hat Peking in Hongkong das „nationale Sicherheitsgesetz” eingeführt. Eine weitgehende Ermächtigung gegen alle, die ihnen nicht gefallen. Jede und jeder, der sie kritisiert. Jede und jeder, der nicht gehorcht....

Zur Vertreibung

"Die Migration hat keine Nationalität und erfordert kein spezielles Einreisevisum. Sie kommt auf einem überfüllten Malaria-verseuchten Boot an oder fällt vom Himmel auf kleine Inseln, die von Stürmen in der...

Schlaf oder Tod, Teil 5: Diese Farce, die sich Vaterland nennt

„Du hast Glück, heute wurden einige Männer woanders hingebracht. Vorher hatten wir uns Schichten fürs Stehen und Sitzen zugeteilt. Gerade schlafen wir im Knien und indem wir uns aneinander anlehnen.“

Mazedonien: Aktivisten gewinnen Kampf für sauberes Trinkwasser trotz Jahren der Geringschätzung durch frührere Regierung

"Sauberes, arsenfreies Trinkwasser ist ein Geschenk an die Menschen von Gevgelija am 7. November"

Schlaf oder Tod, Teil 4: Wir nannten es eine Revolution für die Freiheit

„Ihnen müssen unsere Freiheitsgesänge wie eine Vergewaltigung vorgekommen sein, und jetzt hat die Stunde ihrer Rache geschlagen.“

Drohne liefert Impfstoffe an eine einsame Insel in Vanuatu

Vanuatu, eine pazifische Inselgruppe bestehend aus 83 Inseln auf einem Gebiet von 12.189 Quadratkilometern war das erste Land der Welt, das Drohnen zur Lieferung von Impfstoffen in ihre abgelegenen Gemeinden...

Schlaf oder Tod, Teil 3: Das Denken ist das Verbrechen

„Selbst wenn wir nicht gefoltert werden – das Warten ist Folter genug. Haben sie uns vergessen? Sitzen wir hier für immer fest? Warum haben sie uns heute nicht gerufen?“

Als Schwarze in der von Weißen dominierten Hilfsindustrie

"...die Kommentare anderer schwarzer Frauen aus dem Sektor über die Gedankenakrobatik und die soziale Ausgrenzung, auf die man sich einlassen muss, um zu überleben waren allzu vertraut."