Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Artikel über Ideen

12 Dezember 2017

Falsch, unwahr, trügerisch, fingiert – die Suche nach den passenden Worten, um die Wahrheit hinter der Berichterstattung zu erkennen

NewsFrames

Dass wir "Fake News" so viel Aufmerksamkeit widmen, kann zur Frage führen, ob faktenbasierte Nachrichtendienste nicht irgendwann an ihre Grenzen stoßen. Wir sehen es aber auch als Gelegenheit an.

29 Oktober 2017

Nationale Gewinner der ukrainischen Wikipedia-Awards des „Wiki Loves Earth”-Fotowettbewerbs

Der ukrainische Teil des weltweiten Wettbewerbs hatte 356 Teilnehmer mit rund 15.000 Fotos zu mehr als 1,860 Motiven zum Thema Naturerbe.

16 Juni 2017

Initiative für Erzählkunst will urbane Sprachvielfalt bewahren

Rising Voices

„Wie ist das zu einem Publikum zu sprechen, das deine Sprache nicht versteht?“

15 Juni 2017

Der ‚Untranslatable’ Blog enthüllt die Einzigartigkeit kleinerer Sprachen

Rising Voices

Wissen Sie, was "vakasteglok" in der Mwotlap Sprache bedeutet? Oder"kwadi" in der Hunsrik Sprache?

14 Juni 2017

Wenn ein Bild tausend unwahre Worte wert ist

NewsFrames

Wie das Foto eines entsetzlichen Unfalls vor sieben Jahren in der Demokratischen Republik Kongo sein Eigenleben entwickelte. WARNUNG: Enthält Darstellungen von Gewalt.

6 März 2017

Tochter von russischem Oppositionsführer schreibt ihm zwei Jahre nach seiner Ermordung einen Brief

RuNet Echo

Am zweiten Jahrestag der Ermordung des russischen Oppositionsführers Boris Nemzow veröffentlichte Zhanna Nemzowa auf Facebook einen Brief an ihren verstorben Vater.

13 Februar 2017

Der erste nicht US-amerikanische Oscar-prämierte Animationskurzfilm kommt aus Kroatien

With Academy Award nominations around the corner, learn about the director from Croatia who won the Oscar in 1961 for Best Animated Short Film.

28 Januar 2017

Lenče Zdravkin: eine Mazedonierin, die die Flüchtlinge ihre ‘zweite Mutter’ nennen

"Eine Million Flüchtlinge, die sich auf die Reise machten und eine Million Geschichten, die alle in mir weiter leben und von denen jede einzelne eine Narbe hinterlassen hat."

22 Dezember 2016

Aus dem Elend zu den Sternen: Diese lateinamerikanischen Kinder lassen sich ihre Liebe zur Musik nicht durch Müll verderben

“Per aspera ad astra” bedeutet, aus dem Elend die Sterne erreichen. Junge Leute aus Mexiko und Paraguay, ob sie nun im Müll leben oder ihn für musikalische Instrumente verarbeiten, tun...