Artikel über Internationale Beziehungen

Festnahme chinesisch-australischer Fernsehmoderatorin Cheng Lei durch China als „Geiseldiplomatie“ bezeichnet

„Canberra sollte alles in seiner Macht Stehende tun, um sicherzustellen, dass sie [Cheng Lei] so schnell wie möglich aus der „Wohnraumüberwachung“ entlassen wird“.

COVID-19 und Chinas Politik der Informationskontrolle

Chinas Strategie zur Kontrolle von Informationen und deren Folgen führt zu globaler Besorgnis.

Wer sind die sechs Hongkonger Aktivisten, die nach dem nationalen Sicherheitsgesetz Pekings von der Polizei gesucht werden?

Alle gesuchten Aktivisten leben im Ausland. Einer von ihnen, Samuel Chu, ist seit 1995 Staatsbürger der Vereinigten Staaten.

COVID-19-Ausbruch beweist, wie unverantwortlich das amerikanische Militär in Okinawa handelt

Seit dem 11. Juli wurden auf US-Stützpunkten in ganz Okinawa viele COVID-19-Infektionen entdeckt.

Chinesische Netizens brandmarken Xi Jinpings Strategie der internationalen Beziehungen als “Wolfskrieger”-Diplomatie

„Das chinesische Außenministerium wurde in einen Zweig der Propagandaabteilung verwandelt ... und ist jetzt als Ministerium für die Schaffung ausländischer Feinde bekannt.“

Ein beliebter YouTube-Kanal dokumentiert die Erfahrungen Schwarzer in Japan

Der beliebte YouTube-Kanal und die dazugehörige Webseite „The Black Experience Japan" veröffentlichen Interviews mit Dutzenden in Japan ansässigen Schwarzen.

Neues Gesetz in Ungarn drängt Transmenschen vermehrt zur Auswanderung

Transmenschen erzählten Global Voices, Brüssel habe es in dieser Thematik versäumt, gegen Budapest aufzutreten.

‚Ein Land, zwei Systeme’ stehen auf dem Spiel, weil ein nationales Sicherheitsgesetz über Hongkong schwebt

„Unsere Lebensweise mag bald eingeschränkt sein, aber wir werden trotzdem Wege finden, um zu überleben und zu gedeihen.”

Aus Furcht vor zweiter COVID-19-Welle werden Afrikaner*innen in China Ziel von Ausländerfeindlichkeit

In China wurden zunehmend von außerhalb eingeführte COVID-19 Infektionen vermerkt. Dadurch wurde die afrikanische Gemeinschaft zu einer leichten Zielscheibe für „Viruskontrollen” und eine ausländerfeindliche Stimmung.

Wie chinesische soziale Medien Informationen über COVID-19 kontrollieren

Zu Beginn des COVID-19 Ausbruchs in China drosselten die Zensoren die öffentlichen Warnungen über diese Bedrohung. Später wurde die Zensur auf die Kritik von Führungskräften und Politik erweitert.