Juni, 2013

Artikel vom Juni, 2013

“Lightsoldiers” – Komposition für türkische Demonstranten

  27 Juni 2013

Der deutsche Musiker Davide Martello spielte während der Proteste auf dem Taksim-Platz in Istanbul. Dieses Stück ist den Soldaten des Lichts gewidmet, den Opfern der unglaublichen Gewalt der türkischen Regierung. Es wurde während der Proteste in Istanbul vor zwei Wochen komponiert … live in der Menge auf dem Taksim-Platz. So...

Asyl für Snowden, die USA und Lateinamerika

  27 Juni 2013

[…] während Snowden versucht, Zuflucht in Lateinamerika zu finden, wird die Aufmerksamkeit auf die Geschichte der US-amerikanischen Außenpolitik gegenüber dieser Region sowie die zunehmende Unabhängigkeit und wachsende Demokratiebewegung auf dem südamerikanischen Kontinent gelenkt. Frederick B. Mills, leitender Forschungsassistent bei der Nichtregierungsorganisation Council On Hemispheric Affairs, analysiert in “The hemispheric dimension...

Werbelied wird zu Brasiliens Protesthymne

  25 Juni 2013

Ein Video das Szenen der Polizeigewalt während der Demonstrationen, die in der ersten Juniwoche auf den Straßen Sao Paulos stattfanden, wurde mit dem Lied “Vem Pra Rua” (Geht auf die Straßen) unterlegt, gesungen vom Sänger der brasilianischen Reggae/Rock Band O Rappa Marcelo Falcão, und verbreitet sich wie ein Lauffeuer [pt]. Mit folgendem Refrain “Geht...

Weiterlesen

Russland: Umweltschützer nach Probenentnahme angegriffen

Umweltschutz ist in Russland ein gefährliches Feld geworden - zumindest dort, wo industrielle Verschmutzung betroffen ist. Das liegt daran, dass Umweltschutz oft mit den örtlichen geschäftlichen Interessen kollidiert. Dies führt meist zu gewalttätigen Reaktionen. Ein Beispiel: Unbekannte griffen in Pervouralsk einen Umweltschützer an und verletzten diesen schwer. Der Umweltschützer bloggt darüber, dass eine örtliche Chrom-Fabrik Abwasser in den Tschussowaja-Fluss leitet.

Weiterlesen

Chinesische Aktivistin nach Protest gegen Belästigungen von Kindern verhaftet

  4 Juni 2013

Wenige Tage nachdem eine chinesische Aktivistin vor einer Grundschule gegen den Direktor der Schule, der sechs Mädchen sexuell missbraucht haben soll, demonstrierte, wurde die Aktivistin Berichten zufolge von lokalen Behörden der chinesischen Provinz Guangxi inhaftiert. Gegen die Aktivistin soll außerdem Gewalt angewendet worden sein. Innerhalb eines Monats deckten die örtlichen Medien über acht Fälle sexuellen Missbrauchs von Schulkindern auf.