Artikel über Bildung

In Chile ist das Schuljahr erst zur Hälfte vorbei und die Lehrer*innen stehen vor großen Problemen

“Der Winter kommt immer näher und wird hart werden. Ich glaube nicht, dass ich meine Schüler bald wiedersehe.”

Hongkonger Behörden nehmen Klassenzimmer ins Visier, weshalb sich die Lehrer*innen selbst zensieren

Ein Befragter gab in einer Umfrage an, dass er eine Beschwerde von den Eltern eines Schülers erhalten habe, nur weil er eine schwarze Maske getragen hatte.

Sie gehen zur Schule, dennoch: “Können Sie uns helfen, Arbeit in Europa zu finden?”

In Madagaskar ist der Schulbesuch alles andere als selbstverständlich. Ein Viertel der Kinder geht zur Schule, 35 % der Bevölkerung sind Analphabeten, und gebildete Menschen fliehen von der Insel.

Mosambik verbietet Kinderehen

Laut einer Studie hat Mosambik die weltweit elfthöchste Rate an Kinderehen.

Was die Kinder vom Stadtrand São Paulos von den neuen Regierenden in Brasilien wollen

In einem Bericht der Agência Mural weisen Kinder darauf hin, dass der Mangel an Bildung und Nahrung sowie Gewalt zu den Hauptproblemen des Landes gehören.

Die Fotografie hilft diesen jungen Frauen, im besten Sinn die Regeln zu brechen

An einem Wochenende im November 2018 nahmen 25 junge Frauen aus Oaxaca an einem Workshop des Museum of Photographic Arts über Fototechniken teil.

„Gelassen und engagiert“: Das Vermächtnis diesen legendären afghanischen Pädagogen wird über Generationen hinweg brennen

„Dies ist ein großer Verlust für Afghanistan, einem Land, das mit solchen Persönlichkeiten zu spärlich ausgestattet ist.“

Wie ein kostenloses Frühstück 500 Mädchen im Jemen zurück in die Schule holte

Bevor das Projekt ins Leben gerufen wurde, ging ein Fünftel der Mädchen nicht mehr zur Schule. Mittlerweile nehmen alle Schülerinnen wieder regelmäßig am Unterricht teil.

Brasilianer sorgen sich um Meinungsfreiheit an staatlichen Universitäten

"Konservative Einstellungen innerhalb des Staatsapparats sind immer mehr auf dem Vormarsch und das ist sehr, sehr gefährlich."

Schriftliche Aufnahmeprüfungen in Griechenland zensieren den Ausdruck „schlechter Ministerpräsident“

Wahrscheinlich mochte jemand im Bildungsministerium den Ausdruck "schlechter Premierminister" nicht.