März, 2013

Artikel vom März, 2013

Weiterlesen

Einblick in die Indigene Universität Venezuelas

Rising Voices  25 März 2013

Wie ist es, Student an der Indigenen Universität Venezuelas zu sein? Drei Studenten aus der Kommunikationsabteilung haben kürzlich an einem von Rising Voices geleiteten Workshop teilgenommen, wo sie lernten bessere digitale Fotos zu machen, diese hochzuladen und im Netz zu teilen.

Weiterlesen

Anschuldigungen wegen Papst Franziskus’ Verwicklung in Argentiniens “Schmutzigen Krieg”

  15 März 2013

War Jorge Bergoglio - der jetzige Papst Franziskus - in die Militärjunta Argentiniens verstrickt? Überall auf der Welt stellen sich Menschen diese Frage während im Internet Informationen über die angebliche Beteiligung Bergoglios an dem "Schmutzigen Krieg" ausgetauscht werden. Es haben jedoch auch Leute darauf hingewiesen, dass Bergoglio diese Vorwürfe immer abgestritten hat. Einige Internetnutzer verteidigen Bergoglio vor diesen Vorwürfen.

Weiterlesen

Die Argentinier, ihre Regierung und Papst Franziskus

  15 März 2013

Die Ankündigung des "Habemus Papam" rief bei den Argentiniern große Freude hervor, als sie feststellten, dass es sich beim neuen Papst um einen Argentinier handelt. Sie analysieren dessen Beziehungen zur aktuellen argentinischen Regierung und feiern die Entscheidung des Konklaves.

Das ungarische Grundgesetz “ist kein Spielzeug”

  13 März 2013

Nach einem Bericht [hu] auf der Facebook-Seite “Das Grundgesetz ist kein Spielzeug” haben hunderte Demonstranten den Sitz der Regierungspartei in Ungarn blockiert; eine regierungsnahe Gruppierung ist dort ebenfalls aufgetaucht. Die Demonstranten drückten ihren Unmut über die angekündigte erneute Anpassung des ungarischen Grundgesetzes aus. Das neue Grundgesetz wurde 2011 verabschiedet, nachdem...

Weiterlesen

Syrische Kinder zahlen den hohen Preis des Krieges

  12 März 2013

Die syrischen Kinder sind die vergessenen Opfer des 22 Monate andauernden Konfliktes. Etwa 4.000 syrische Kinder haben ihr Leben verloren, während Hunderttausende zu Flüchtlingen ohne Zuhause geworden sind. Internationale humanitäre Organisationen und syrische Aktivisten haben keine andere Wahl, als die schlechten Nachrichten zu wiederholen.

Saudischer Prinz: „Ein vernünftiger Mann würde nicht zulassen, dass Frauen auf die Straße gehen“

  11 März 2013

Ein saudischer Prinz erklärte heute, ein vernünftiger Mann würde nicht zulassen, dass Frauen [aus Protest] auf die Straße gingen. Der Kommentar des stellvertretenden Gouverneurs der Provinz Qasim, Faisal bin Mishal, galt dem scharfen Vorgehen gegen Frauen, die den saudischen Innenminister am 25. Januar 2013 im Rahmen einer Sitzblockade zum Rücktritt aufgefordert hatten. Die Frauen, einige davon mitsamt ihren Kindern, sowie saudische Bürger, die sie bei ihrer Protestaktion unterstützten, sind derzeit inhaftiert.