Artikel über Internetaktivismus

Thailands Demokratie-Proteste spiegeln wachsende Unzufriedenheit über die Monarchie wider

Kritik an der Monarchie ist in Thailand ein Verbrechen, trotzdem organisieren Demonstrierende, vor allem junge Aktivist*innen, weiterhin Kundgebungen, auf denen Reformen der Monarchie gefordert werden.

Solo-Protest in den Niederlanden für die Sache der Uiguren: Ein Mann nimmt es mit dem chinesischen Staat auf

In den Niederlanden wirft der Protest eines einzelnen uigurischen Exilanten ein Schlaglicht auf Chinas Vorgehen gegen die Uiguren und andere Muslime in Xinjiang.

Vier studentische Aktivist*innen in Hongkong nach Social Media Posts wegen “Aufforderung zur Abspaltung” verhaftet

Hongkongs neu eingerichtete Polizeieinheit zur nationalen Sicherheit hat vier Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren wegen des Verdachts, sie hätten in ihren Posts auf sozialen Medien zur Abspaltung aufgerufen, verhaftet.

„Wo ist meine Familie?“: Eine Frage, die für zu viele im Ausland lebende Uiguren unbeantwortet bleibt

Nach Jahren des Schweigens über das Schicksal seiner Familie beschließt ein uigurischer Flüchtling, trotz des erlebten Traumas, über die Verfolgung der Uiguren in China an die Öffentlichkeit zu gehen.

Sorge über Medienfreiheit in Pakistan nach Entführung eines Journalisten

Am 21. Juli wurde der bekannte pakistanische Journalist Matiullah Jan in Islamabad entführt und nach ca. 12 Stunden wieder freigelassen. Die staatlichen Sicherheitsbehörden werden nun verdächtigt, dahinter zu stecken.

Hausfrau, Mutter, Frau an der Front: Ein Blick auf Frauen von Hongkongs Anti-China-Auslieferungsprotesten

Frauen kämpften gegen Geschlechterstereotypen und Polizeigewalt, um an der Front der Bewegung Anerkennung zu erlangen.

Uigurische Emojis helfen, die Botschaft des kulturellen Widerstands über soziale Medien zu verbreiten

Emojis, die uigurische Charaktere und Kultur repräsentieren, sind jetzt auf der verschlüsselten Nachrichtenplattform Telegram verfügbar, eine Bemühung der uigurischen Diaspora in russichsprachigen Ländern, um ihre Sichtbarkeit zu erhöhen.

COVID-19-Tagebucheinträge aus Wuhan: Wenn sich Tagebücher in Bürgerberichte verwandeln

"Im Laufe der Zeit sind Tagebücher wie Raupen, die sich in Schmetterlinge verwandeln."

Trotz Verbot werden Menschen in Hongkong mit Mahnwache an scharfes Vorgehen auf dem Tian'anmen-Platz erinnern

Der Vorwand für das Verbot in diesem Jahr ist das Coronavirus, aber das geplante nationale Sicherheitsgesetz wird die drei Jahrzehnte alte Mahnwache wahrscheinlich als illegal einstufen.

Honduranische Kongressabgeordnete gibt an, bei virtueller Plenarsitzung blockiert worden zu sein

In Zeiten von COVID-19 und Ausgangssperre könnte der Einsatz von Technologie, welche persönliche Treffen ersetzt, demokratische Prozesse durch schiere Ineffizienz oder Böswilligkeit untergraben.