Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Der neue Papst, Jorge Bergoglio, ist Argentinier

Der argentinische jesuitische Kardinal Jorge Mario Bergoglio ist der neue Papst der katholischen Kirche. Ab heute, dem 13. März 2013, wird Bergoglio Papst Franziskus genannt.

Netizens haben schnell auf die Bekanntmachung, dass zum ersten Mal ein Argentinier und Lateinamerikaner die katholische Kirche führen wird, reagiert.

Aus Buenos Aires, schrieb Rodrigo Hernán Torres (@RodrigoH_Torre) [es]:

@RodrigoH_Torre:#Bergoglio es nuestro nuevo Papa FELICITACIONES! Y todo el exito en este nuevo desafio y camino que comienza, es un momento historico

@RodrigoH_Torre:#Bergoglio ist unser Papst. GRATULATION! Und ich wünsche ihm nur das Beste für seine neue Herausforderung und seinen Weg, der gerade erst beginnt, zu einer historischen Zeit.

Jorge Bergoglio, image from Wikimedia Commons

Jorge Bergoglio, Bild von Wikimedia Commons

Einige Nutzer haben die Nachricht mit Fußball verbunden, z.B. Aaron Zamost (@zamosta), der sich auf Diego Armando Maradonas “Hand Gottes” bezog:

@zamosta; Papst Franziskus ist nur der zweitberühmteste Argentinier, der die Hand Gottes kennt. http://bit.ly/KpI47u

Sogar der US-amerikanische Moderator Piers Morgan (@piersmorgan) sagte etwas über argentinischen Fußball:

@piersmorgan: Argentinien hat jetzt den Top-Katholiken und den Top-Fußballer auf dem Planeten.#Bergoglio #Messi

Eher ernsthaft twitterte Caren Kalafatich (@CarenKalafatich) [es]:

@CarenKalafatich: Somos argentinos, y es nuestra esencia: Festejamos un “Papa” pq es “argentino” y no hablamos de #Bergoglio como hombre y su conservadurismo

@CarenKalafatich: Wir sind aus Argentinien und das ist das Wesentliche: Wir feiern einen “Papst”, weil er Argentinier ist und wir reden nicht über #Bergoglio als einen Mann und seinen Konservatismus.

Einige Nutzer stellen die angebliche Verwicklung des neuen Papstes in Argentiniens Diktatur 1976-1983 infrage, wie Guillermo Prein (@GuillermoPrein) [es]:

@GuillermoPrein: El Cadernal #Bergoglio elegido Papa a pesar de su no explicada participación en ella última dictadura y del cerco a pederastas como Grassi

@GuillermoPrein: Kardinal #Bergoglio wurde zum Papst gewählt trotz ungeklärter Beteiligung an der Diktatur und dem “Zaun” um Pädophile, wie Grassi

Wir werden weiter über die Reaktionen der Bürger in Argentinien und Lateinamerika berichten. Schaut wieder vorbei!

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..