Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Syrien: 18 Journalisten im Januar getötet

Freedom-of-the-press-worldwide-in-2013. Source: Reporters without Borders on facebook

Pressefreiheit weltweit 2013. Quelle: Reporter ohne Grenzen auf Facebook


Die Journalisten-Organisation Syrian Journalists Association (SJA) [ar] berichtet auf Facebook, dass Januar 2013 der tödlichste Monat für Journalisten in Syrien seit Beginn des Konflikts im März 2011 war.

Auf der Facebook-Seite heißt es:

كانون ثاني/يناير الأعنف بحق الصحفيين والنشاط الإعلاميين منذ انطلاقة الثورة
في حصيلة هي الأعنف بحق رجال الإعلام منذ بداية الثورة السورية، وثقت لجنة الحريات الصحفية في رابطة الصحفيين السوريين والمعنية برصد وتوثيق الانتهاكات بحق الصحفيين والنشطاء الإعلاميين. وثقت مقتل /18/ صحفياً وناشطاً إعلامياً في شهر كانون ثاني يناير 2013 ليرتفع بذلك ضحايا الإعلام /127/

Januar war der gewaltsamste Monat für Journalisten und Medienaktivisten seit Beginn der Revolution. Das Komitee zur Pressefreiheit der SJA hat im Januar 2013 18 Morde an Journalisten und Medienaktivisten dokumentiert. Damit steigt die Zahl der getöteten Journalisten auf 127.

Syrien belegt in der Rangliste der Pressefreiheit 2013 von Reporter ohne Grenzen (ROG) Platz 176 von 179. ROG zählt den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad aktuell zudem zu den 38 größten “Feinden der Pressefreiheit”.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..