· September, 2014

Artikel über Nahost & Nordafrika vom September, 2014

Ägyptische linke Aktivistin Mahinour El-Masry nach 125 Tagen Gefängnis befreit

Die ägyptische Aktivistin Mahinour El-Masry wurde heute nach 125 Tagen im Gefängnis entlassen.

Fast 70 Prozent der jungen Iraner nutzen illegale Anti-Internetzensur-Tools

Laut der iranischen Liste der Computerverbrechen ist sowohl die Verbreitung als auch die Anleitung wie man die Anti-Internetzensur-Tools benutzt illegal. Die Missachtung dieser Gesetzte kann zu ernsten Strafen führen.

Kurz vor ihrem Tod gab die libanesische Studentin Sara Khatib einen beeindruckenden TEDx Talk über ihren Kampf gegen den Krebs

"Ich habe mich dazu entschlossen, nicht die Krebspatientin und Armamputierte Sara Khatib zu sein, sondern weiterhin die Sara Khatib, die eine Pharmaziestudentin im vierten Jahr ist, die [...] eben zufällig...

13 Foto­graf­ien einer iranischen Foto­journa­listin im Exil zei­gen Men­schen im Kon­flikt des Nah­en Ost­en

Das Portfolio von Maryam Ashrafi umfasst den Iran, Irak, die Türkei und Frankreich. Global Voices hat sie zu ihrer Arbeit interviewt.

Internetzensur: Kann die ISIS frei im russischen Netzwerk VKontakte Terroristen anwerben?

Die Interneteinheit der Terrorgruppe "Islamischer Staat" rekrutiert nun neue Kämpfer und sammelt Finanzspenden auf dem größten russischsprachigen sozialen Netzwerk VKontakte, nachdem sie einige Niederlagen im Westen einstecken musste.

Drei Jahre nach dem Arabischen Frühling kämpfen tunesische und ägyptische Musiker noch immer gegen die Zensur

Die französisch-tunesische Journalistin Hind Meddeb initiierte das TeMa Rebelle Festival, um Musiker aus der arabischen Welt mit ihren europäischen Kollegen zusammenzubringen und auf die Probleme der Meinungsfreiheit aufmerksam zu machen.

Eiskübel-Varianten aus acht Ländern wollen gegen Hunger, Krieg und politische Notlagen angehen

Angefangen bei der "Einseifen gegen Ebola" Kampagne von der Elfenbeinküste bis hin zu der Schuttkübelherausforderung im Gazastreifen, die Menschen nutzen nun das Erfolgsphänomen der Eiskübelherausforderung für ihre eigenen Zwecke.