· Mai, 2016

Artikel über Nahost & Nordafrika vom Mai, 2016

Einige Flüchtlinge aus dem Irak entscheiden sich für die Rückkehr in die Heimat

„Wenn es Hoffnung auf schnelles Asyl gegeben hätte, wäre ich geblieben. Aber es gab keine Hoffnung.”

“Es ist keine Schande sich zu fürchten”: Der Überwachung im nachrevolutionärem Ägypten entgegentreten

"...wenn so viele Ungerechtigkeiten zur Norm werden, wird das Weiterverbreiten von Informationen - wenn es auch schwierig ist - erst recht zu einem entscheidenden Teil des Aktivismus."

Iranischer Blogger Hossein Ronaghi-Maleki auf Kaution freigelassen

"Mit jedem Fortgehen gibt es auch ein Wiederkommen. Auch wenn wir schwach und krank sind, müssen wir stehen und lächeln. Wir müssen weitergehen..." schreibt Hossein Ronaghi-Maleki.

Saudi Arabien verurteilt einen Twitter-Nutzer wegen Glaubensabkehr zu 10 Jahren Gefängnisstrafe und 1.000 Peitschenhieben

Saudi Arabien verurteilte einen Twitternutzer zu 10 Jahren Gefängnisstrafe und zusätzlich 1.000 Peitschenhieben für die Veröffentlichung von 600 Tweets, die online "Atheismus verbreiten".

Iranische Karikaturistin Atena Farghadani kommt am Welttag der Pressefreiheit frei

Am 3. Mai, gerade rechtzeitig zum Welttag der Pressefreiheit, wurde die iranische Karikaturistin Atena Farghadani aus dem Evin-Gefängnis entlassen.