· Januar, 2016

Artikel über Bürgermedien vom Januar, 2016

Künstler rufen im Jahr 2015 weltweit zu Veränderungen auf

As 2016 approaches, revisit 16 stories from the Global Voices' archives of art with a powerful purpose.

Darf ich vorstellen? Luisa Revilla – die erste Transgender-Frau in der peruanischen Politik

Luisa hat Geschichte geschrieben. Sie ist unbeabsichtigt Teil einer Gruppe von Transgender-Frauen geworden, die eine wesentliche Rolle in der Medienwelt und in politischen Ämtern in Lateinamerika einnehmen.

Von der Bedeutung der orangefarbenen Süßkartoffel für Frauen in Kenia

Kenianische Frauen gehen oft nicht zu Vorsorge-Untersuchungen, aber jetzt gibt es einen neuen Weg, sie dazu zu bewegen: Süßkartoffeln, die sie für sich und ihre Familien anbauen können.

Erst das Erdbeben, nun die von Menschen ausgelöste Katastrophe: Nepal kommt nicht zur Ruhe

„Ich habe negative Gedanken. Aber wenn jeder um mich herum positiv denkt, nehme ich die Energie in mir auf, um positiv zu bleiben.”

Natürliche Frauenheilkunde: Frauen in Lateinamerika lassen sich von alten Traditionen inspirieren

Frauen vereinbaren die alten Lehren von Eigenhygiene mit ihrem modernen Alltag. Die Idee dahinter ist nicht, sich von der Schulmedizin abzuwenden, sondern sich aller verfügbaren Optionen bewusst zu werden.

Geschäftstüchtige Flüchtlinge sind eingeladen, ihren Geschäftssinn in Europa unter Beweis zu stellen

Während viele die Flüchtlinge, die in Europa ankommen, als eine Belastung empfinden, sucht eine Organisation in den Niederlanden unter ihnen nach Unternehmern, die zur Wirtschaft beitragen können.

Netzbürger-Report: Die unabhängigen Medien Syriens ins Rampenlicht bringen

Während Proteste in Äthiopien andauern, unterzeichnet Bahrain einen Vertrag über neuartige Hilfsmittel, die das Internet filtern. Zugleich sehen ecuadorianische Politiker Haftstrafen für kritische Tweets entgegen.

Das Jahr 2015 war ein Durchbruch für sexuelle Vielfalt

Die Gleichstellung der Ehe feierte dieses Jahr große Erfolge in Irland, Chile, Kolumbien und den USA, doch der Kampf um sexuelle Vielfalt geht für viele weiter.

Kartierung der Todesfälle unter Demonstranten in Äthiopien

Wenn die äthiopische Regierung behauptet, bei den jüngsten Gewaltausschreitungen seien nur fünf Demonstranten ums Leben gekommen, dann trifft das auf Zweifel.

Saudi-Arabien lässt Samar Badawi wegen Tweets für ihren inhaftierten Ehemann verhaften

Saudi-Arabien inhaftierte Berichten nach am 12. Januar 2016 die Menschenrechtsaktivistin Samar Badawi, da sie im Namen ihres inhaftierten Ehemanns, des bekannten Menschenrechtsanwalts Waleed Abulkhair, getwittert haben soll.