· Juni, 2018

Artikel über Bürgermedien vom Juni, 2018

IamLGBT-Kampagne chinesischer Netizens bringt Wandel bei Weibo

Der Schritt ist signifikant, bedeutet aber nicht, dass LGBT-Inhalte bei den nächsten Zensurmaßnahmen verschont bleiben.

Foto-Essay: Staatenlos in der ehemaligen Sowjetrepublik Georgien

"Eine Staatsangehörgkeit ist alles, was ich brauche, um die Wunde des Nicht-Dazugehörens zu heilen."

Peru empört über Mord an 22-Jähriger: “Das ist kein Schicksal. Das ist Machismo”

"Wir versammeln uns für Eyvi, für uns alle. Wir werden auf die Straße gehen, um gegen ein sexistisches System zu protestieren, das uns entmenschlicht ..."

Interview mit einer jungen Iranerin über die Rechte der Frau und der Sexualität in ihrem Land

"Im Iran ist schon das Gehalt unterschiedlich und die Frauen haben nicht den Zugang zu den Arbeitsplätzen, die sie sich wünschen: Viele sind für Männer reserviert."

Ein von der EU gefördertes Rap-Video versucht junge Guineer von der Migration abzuhalten

"Es geht um Armut, den Mangel an Möglichkeiten...Deshalb finden junge Leute es riskanter zu Hause zu bleiben...Sie sagen: 'Ich würde eher auf dem Meer sterben als hierzubleiben.'"

Ein Schweizer Bier löst in Nepal Empörung aus

Das Volk liebt den verstorbenen König Birendra. Die Leute lieben Bier. Also, warum beleidigt die Tatsache, dass ein Bier seinen Namen trägt, die Leute?

Von Null auf Superheld

Die Geschichte eines Einwanderers aus Mali ohne Papiere, der ein Hochaus hinaufklettert und zum Helden wird.

Der Wind der Revolte weht einige Monate vor den Wahlen auf Madagaskar

Die Wahlgesetze, über die das Verfassungsgericht noch entscheiden muss, haben diktatorische Züge. Sie sind ein Mittel, um die Kandidaten von den nächsten Wahlen auszuschließen.

Vom größten Wasserkraftwerk der Welt bedroht: indigene Gemeinschaft Paraguays kämpft um Bleiberecht

'Für das indigene Volk ist es unmöglich, eine bereits gebrochene Vereinbarung zu respektieren.'