· April, 2020

Artikel über Bürgermedien vom April, 2020

Der COVID-19-Ausbruch zeigt, wie wichtig die Redefreiheit ist

Während sich COVID-19 weiter ausbreitet, wächst in Hongkong der Druck, die Diskussionen über diese Krankheit zum Schweigen zu bringen und die Ärzt*innen zu bestrafen, die Nachrichten über ihren Ursprung verbreiten.

Mildes Urteil gegen „La Manada” empört Spanien

Die Mitglieder von „La Manada“ wurden wegen sexuellen Missbrauchs zu neun Jahren Gefängnis verurteilt. Keine der Parteien ist mit diesem Urteil zufrieden. Feministische Gruppen kündigen erneut Demonstrationen an.

Die atemberaubenden Geschichten der Santuario de las Lajas, der “schönsten Kirche der Welt”

In Kolumbien ist die Basilika Unserer Lieben Frau von Las Lajas der Mittelpunkt zahlreicher Besichtigungen und auch fantastischer Erzählungen, die die wundervolle Kraft dieser Wallfahrtskirche spüren lassen.

Bahnbrechender Film über Russlands HIV-Epidemie bringt weitreichende Veränderungen mit sich

Nahezu 1 % der russichen Bevölkerung sind HIV-positiv, die Behörden jedoch schweigen über die Epidemie. Es scheint, als habe Yury Duds neueste Dokumentation das Schweigen gebrochen.

Argentinische Organisation für forensische Anthropologie für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen

"Jeder geborgene Knochen, jeder identifizierte Überrest ist ein Triumph für die Wahrheit und Gerechtigkeit, der entscheidend für die Erinnerungen ist, die die Menschen für den Rest ihres Lebens in sich...

Verwaiste Elefanten in Myanmar liebevoll gepflegt

Myanmars wildlebende Elefanten sind ernsthaft durch die Wilderei gefährdet. Mit pro Woche einem getöteten Elefanten werden diese Tiere in erschreckender Geschwingdigkeit umgebracht.

Bauern sammeln glitzerndes Meersalz in Myanmar

Viele Salzbauern in Myanmar wandern in andere Ländern aus auf der Suche nach besserer Lebensqualität aus. Diese Fotos zeigen Eindrücke aus den Salzbetrieben entlang Myanmars Südostküste.

Ein Tag im Leben eines Bambussprossensammlers in Myanmar

Ko Pho La ist ein Bambussprossensammler und lebt in Kyeepin, einem Dorf in der Irawadi-Region in Myanmar.

Verhaftung von Journalisten entspricht scharfem Vorgehen algerischer Regierung gegen freie Meinungsäußerung

Algeriens landesweite Protestbewegung, die politische und ökonomische Reformen fordert, existiert seit mehr als einem Jahr. Die Regierung setzt weiterhin auf Repressionen, um Kritiker*innen und Journalist*innen zum Schweigen zu bringen.

Wie chinesische soziale Medien Informationen über COVID-19 kontrollieren

Zu Beginn des COVID-19 Ausbruchs in China drosselten die Zensoren die öffentlichen Warnungen über diese Bedrohung. Später wurde die Zensur auf die Kritik von Führungskräften und Politik erweitert.