· April, 2013

Artikel über Politik vom April, 2013

Weiterlesen

Japans nächste Wahlkampagne wird getwittert, gebloggt und gemailt

25 April 2013

Japan hat einem Gesetzesentwurf zugestimmt, der es politischen Kandidaten erlaubt während ihrer Wahlkampagne zu twittern und zu bloggen. Noch bis vor kurzem mussten japanische Wahlkandidaten sehr vorsichtig mit ihren Facebook-Seiten, Twitter-Konten und Blogs umgehen, um nicht gegen das strenge Wahlgesetz des Landes zu verstoßen, das politische Aktivitäten im Netz verbot.

Weiterlesen

Völkermordprozess in Guatemala für ungültig erklärt

21 April 2013

Nach fünf Wochen voller erschütternder Aussagen von Überlebenden und Zeugen von Massakern, gewaltsam verursachtem Verschwinden und Vergewaltigungen wurden alle Aussagen nun für ungültig erklärt und der viel erwartete und beobachtete Völkermordprozess in Guatemala annuliert.

Weiterlesen

Angola: „Andersdenkende“ werden festgenommen und verschwinden

2 April 2013

Wieder endete diesen Samstag eine Demonstration in Luanda mit mindestens 18 Festnahmen. Die Demonstranten forderten „Würde und Recht auf Leben und die Freiheit für Andersdenkende“. Sie erinnerten so an die zum Schweigen gebrachten Journalisten und Aktivisten in Angola, unter anderem Alves Cassule und Isaias Kamulingue, die seit Mai 2012 verschwunden sind.

Anonymous Basilien veröffentlicht Reportage über kontroversen Prediger

1 April 2013

Anonymous Brasilien veröffentlichte ein Dossier [pt] über Marco Feliciano, der kürzlich zum Vorsitzenden des Komitees für Menschenrechte und Minderheiten in der Abgeordnetenkammer gewählt wurde, inmitten der Empörung von Menschenrechtsverteidigern wegen seiner mündlich vorgebrachten, unnachgiebigen Ansichten zu Homosexualität und rassistischen Bemerkungen. Das Dossier enthält Informationen zu Rechtsangelegenheiten, in die der evangelische...

Weiterlesen

Europa für das Volk – nicht die Märkte

1 April 2013

Vom 11. bis 17. März organisierten europäische Bürger eine Protestwoche gegen die Austeritätsmaßnahmen, die den Staaten der Europäischen Union als Strategie zur Beendigung der Wirtschaftskrise auferlegt wurden, bekannt als Europäischer Anti-Gipfel. Menschen aus verschiedenen Ländern haben auf der Straße protestiert und die Ereignisse auf Twitter unter dem Hashtag #EuropeanSpring kommentiert.