· Juni, 2012

Artikel über Politik vom Juni, 2012

Weiterlesen

Spanien: Der Kampf der Bergleute erobert das Netz

  28 Juni 2012

Am 23. Mai begannen die Bergmänner einen unbefristeten Streik in den Kohleminen und Proteste in den Straßen und errichteten Blockaden und Sperren. Die Arbeiterbewegung des Bergbausektors protestiert gegen die staatlichen Kürzungen der Beihilfen für Kohleminenarbeiter von 63%. Die Bereitschaft, die Kohleindustrie in Spanien abzuschaffen bringt keine Lösungsvorschläge mit sich.

Tunesien: Kontroverse über Präambel der neuen Verfassung

  20 Juni 2012

Ärger in Tunesien über den endgültigen Entwurf der Präambel für die neue Verfassung: Den Entwurf hat die verfassungsgebende Versammlung, die nach dem Sturz des Ben Ali-Regimes gewählt wurde, erstellt. Viele Blogger sind mit der Sicht der Abgeordneten eines post-revolutionären Tunesiens nicht einverstanden. Ahmed Medien fasst die Reaktionen zusammen.

Weiterlesen

Über die Gewalt in West-Myanmar

  19 Juni 2012

Im Zuge der ethnisch motivierten Gewalt im Rakhaing-Staat im Westen von Myanmar wurden Dutzende getötet, mehr als zweitausend Häuser niedergebrannt und dreißigtausend Bewohner vertrieben. Wer ist verantwortlich für diese Morde? Wie wurde das Internet benutzt, um Hass und Rassismus zu verbreiten? Was sind die Sichtweisen von gewöhnlichen Bürgern auf diese komplizierte Angelegenheit?

Weiterlesen

Spanien: 15M-Bewegung stellt Strafantrag gegen Bankia

  17 Juni 2012

Die Aktivisten der 15M-Bewegung haben beim spanischen Zentralgericht Audiencia Nacional in Madrid einen Strafantrag gegen die Verantwortlichen der spanischen Bank Bankia gestellt. Der Vorwurf lautet Falschdarstellung der Unternehmensverhältnisse und Handelsbetrug. Die sozialen Medien spielten eine fundamentale Rolle während der Kampagne. Hier findet ihr eine Auswahl der Reaktionen in sozialen Medien.

Weiterlesen

Jemen: Selbstmordattentat am Vorabend des Nationalfeiertages

  8 Juni 2012

Fast 100 Menschen wurden getötet und mindestens 200 verletzt als die Generalprobe der Militärparade in Jemens Hauptstadt Sana'a am 21. Mai das Ziel eines Selbstmordattentats wurde. Der Attentäter zündete seinen Sprengstoff inmitten von Soldaten, die für die Parade des 22. Jahrestages der Vereinigung von Nord- und Südjemen probten.