· April, 2014

Artikel über Subsahara-Afrika vom April, 2014

Ansturm auf Wahlurnen in Guinea-Bissau

Mehr als 400 guinea-bissauische Freiwillige haben als Wahlbeobachter den jüngsten Wahlkampf in dem westafrikanischen Land beobachtet und über ihn berichtet. Mit den ersten Wahlen seit dem Staatsstreich vor zwei Jahren...

Kleiner etymologischer Überblick über die Namen afrikanischer Länder

Netafrique.net erklärt [fr] die Herkunft der Namen von 51 afrikanischen Ländern: Wusstet ihr schon, dass Burkina Faso in den Sprachen Moré und Dioula “Land der rechtschaffenen Menschen” bedeutet? Dass die...

Sechs Mitglieder eines Bloggerkollektivs in Äthiopien verhaftet

Befreundete Blogger berichten, dass sechs junge Autoren, alles Mitglieder des Bloggerkollektives Zone Nine, im Untersuchungsgefängnis Maekelawi in Addis Ababa gefangen gehalten werden.

Gebt nicht dem Westen die Schuld für die Probleme Afrikas

Gershom Ndhlovu argumentiert [en], Afrikas politische Führungseliten begingen einen Fehler, wenn sie den Westen für die Probleme Afrikas verantwortlich machten: Beim letzten EU-Afrika-Gipfel, der in Belgien stattfand, wiederholte Zambias Präsident...

Ist Viber in Gambia blockiert?

Regierungsvertreter sagen, Viber und andere internetbasierte Kommunikationsdienste nehmen den lokalen Telekomgesellschaften dringend benötigte Umsätze weg. Kritiker führen für diese Blockaden politische Gründe an.

Madagaskar: Bekanntgabe der neuen Regierung unter Premierminister Roger Kolo

Die Nachrichtenseite Tananews hat die vollständige Liste der 31 Mitglieder [fr] der neuen madagassischen Regierung veröffentlicht. Die Facebookseite Mitsangana Madagascar weist darauf hin, dass auf der Liste sechs Frauen [fr]...

Sambia plant Internetgesetz, um “tratschende” Medien zu kontrollieren

Der Informationsminister Joseph Katema verhöhnt die derzeitige Medienlandschaft und behauptet, Sambier "litten unter einem Mangel an glaubwürdigen Informationen", da sich Medien darauf konzentrierten, "Unwahrheiten zu verbreiten".

Das “Brustbügeln” in Kamerun in der Schusslinie

Josiane Kouagheu greift [fr] die Praktik des “Brustbügelns” in Kamerun an: Ich wollte niemals über dieses allzu sensible Thema sprechen. Es geht mir zu nahe. Wohin ich auch schaue, sehe...

Der letzte Ort kultureller Dynamik in Luanda ist nicht mehr

Marissa Moorman schreibt [en] über den Abriss des Elinga-Theaters, einem Zentrum kulturellen Lebens in Luanda, Angola: Seit 1988 verankert das Elinga-Theater kulturelles Leben in der angolanischen Hauptstadt. Am 22. März...

Afrika: 20 bis 40 Prozent der Gelder im Wassersektor gehen an Korruption verloren

Mustapha Sesay, Botschafter Westafrikas für die Integrität im Wassersektor schreibt [en] auf dem Blog des West Africa WASH Journalistennetzwerks [WASH ist ein Akronym für Wasser-, Sanitärversorgung und Hygiene] über Korruption...