· Mai, 2015

Artikel über Lateinamerika vom Mai, 2015

Soll in der städtischen Hochbahn über Abtreibung diskutiert werden?

Worte aus der Welt von Uruguays Ex-Präsident, José ‘Pepe’ Mujica

"Das Leben ist die herrlichste Sache , die man hat. Und obwohl das Leben so elementar ist, ist es das, was wir am meisten vergessen. ”

Protestmarsch argentinischer Aktivisten am ‘Globalen Aktionstag gegen Monsanto’

In #Argentina werden jährlich 300 Millionen Liter Glyphosat auf 28 Millionen Hektar Ackerland und mehr als 10 Millionen Menschen gespritzt.

Peru richtet zweisprachiges spanisch-awajunisches Standesregister ein

Uruguay: 11-jährige Schwangere lehnt Abtreibung ab

In Perus Hauptstadt blüht sie wieder: Die für ausgestorben gehaltene Lima-Orchidee

#IchWarAuchEingeschlafen: Schlafende lateinamerikanische Ärzte viral verbreitet

Der bemerkenswerte Weg der indigenen Gemeinde Cherán in Mexiko zur Selbstbestimmung

Dies ist der erste Beitrag einer Serie über die Gemeinde Cherán, die den Kampf gegen organisiertes Verbrechen aufnahm, politische Selbstbestimmung erreichte und Bürgermedien zur Erhaltung und Stärkung ihrer Traditionen nutzt.

Zwei tragische Vorfälle rücken die harten Abtreibungsgesetze Lateinamerikas ins Rampenlicht

Eine Frau aus Salvador wird nach 7 Jahren Gefängnis begnadigt, nachdem sie wegen Abtreibung einer Totgeburt verurteilt worden war. Einem 10-jährigen Mädchen aus Paraguay, welches angeblich von ihrem Stiefvater vergewaltigt...

Dem Osmanischen Reich habt ihr den Taco zu verdanken, den ihr gerade esst!

Der Taco al Pastor, ein traditonelles mexikanisches Streetfood ist auch in den USA sehr beliebt und hat einen überraschenden Ursprung: Er kommt aus dem Nahen Osten.