· November, 2014

Artikel über Lateinamerika vom November, 2014

Die Leichen, die in Südwest Mexiko gefunden wurden, stammen nicht von den vermissten Ayotzinapa-Studenten

Argentinische Forensikexperten behaupten, dass die sterblichen Überreste, gefunden auf einer Müllhalde, nicht mit der Identität der 43 Lehramtsanwärter übereinstimmen. Im September verschwanden sie spurlos, nachdem sie von der Polizei und...

Junger Bolivianerin wird jahrelang ein Dolmetscher verweigert, Verurteilung zu lebenslanger Haft in Argentinien

Reina Maraz, die kaum Spanisch spricht, wurde vor Kurzem wegen Mordes an ihrem Mann verurteilt.

Extreme Kälte in Perus Amazonasgebiet: Folgen des Klimawandels

Der peruanische Journalist und Schriftstelller Paco Bardales, äußert sich mit einigen seiner Kollegen über die Kältewellen, auch Friajes genannt, die in letzter Zeit das sonst heiße Iquitos heimsuchen. Diese Wetterphänomene,...

Murmelspiel, um Tod von obdachlosen Menschen zu verhindern

In Mexiko naht der Tag der Toten und es gibt, wie jedes Jahr, den Anstoß für das Spiel #ChirasPelasCalacasFlacas. Dabei handelt es sich um ein Spiel, bei dem man mit...

Hoffnung im Fall der vermissten Studenten: Bürgermeister-Ehepaar von Iguala in Mexiko-Stadt verhaftet

Diejenigen, die verantwortlich sind für die Ayotzinapa-Verbrechen wurden, als José Luis Abarca und María de los Ángeles Pineda, identifiziert. Beide wurden in Mexiko-Stadt verhaftet.

Deine Stimme zählt, schweig nicht!

Die spanischsprachige Bloggergemeinschaft Mujeres Construyendo (Aufbauende Frauen) versucht uns mit einer Botschaft zu sensibilisieren, die vor allem an Frauen gerichtet ist. Die Ungleichheit zwischen Frau und Mann ist eine Tatsache, die auch das...