· Juli, 2014

Artikel über Medien & Journalismus vom Juli, 2014

#FreeZone9Bloggers: Am 31. Juli twittern wir für Menschenrechte – und für Menschen

Werden sie verurteilt, dann werden sie das Schicksal von nicht weniger als achtzehn anderen Journalisten teilen. Alle befinden sich bis heute im Gefängnis.

Auf nach Burkina Faso! Das Team Niger bahnt sich mit OpenStreetMaps den Weg nach Ouagadougou

Das Team "Mapping for Niger" setzt seine Arbeit fort und bereist die Region, um andere OpenStreetMap-Teams zu treffen und von ihnen zu lernen.

Twitternutzer stellen NY Times zur Rede für die Anpassung ihrer Berichterstattung über den israelischen Angriff auf Kinder in Gaza

"Johanna von Orléans von Scheiterhaufen in das Zentrum eines großen Feuers hineingezogen." Wie das mit der Berichterstattung zur israelischen Offensive auf Gaza zu tun hat, ist hier zu lesen.

Palästinenser mögen Journalisten

TJournal.ru: Schluss mit den Berichten über die Ukraine

Als Reaktion auf eine Flut antiukrainischer Propaganda in den russischen Massenmedien setzt das Internetportal TJournal vorübergehend seinen Service aus, die beliebtesten Nachrichten aus dem RuNet täglich zusammenzustellen.

Architekt Santiago Calatrava erfolglos: Keine Zensur der Website, die seine Pfuscharbeiten aufführt

Der spanische Architekt Santiago Calatrava konnte die Webseite «calatravatelaclava.com» schliessen lassen: Eine Zusammenstellung seiner Berufsfehler bei mit öffentlichen Geldern finanzierten Projekten. Er hat es jedoch nicht geschafft, dass auch der...

Kamerun: #NoBakchich, eine App gegen Korruption in der Verwaltung

Senegal: Selbstjustiz auf dem Vormarsch

Russischer Telefonschelm führt weißrussischen Diktator an der Nase herum

Nachdem Lukaschenko herausfand, dass er Opfer eines Telefonstreichs war, gab er seinem Sicherheitsapparat anscheinend "eine Woche", um Vovan zu finden und ihn in irgendwie seiner gerechten Strafe zuzuführen.