· Juni, 2014

Artikel über Regierung vom Juni, 2014

Russland behauptet, Twitter bereits im Vorfeld des Moskau-Besuchs von Crowell geschultert zu haben

Im Vorfeld eines Treffens zwischen Twitter und Russlands maßgeblicher Zensurtruppe signalisiert Moskau, dass Internetgiganten, wie der weltweit populärste Kurznachrichtendienst, Russlands Souveränität zu respektieren haben.

Russland sagt, das Internet verbreite Extremismus

Russlands Innenminister hat eine 10-Jahres-Strategie entwickelt, um dem gewaltbereiten Extremismus zu begegnen. Der Plan betrachtet das Internet als wichtigsten Kommunikationskanal für Extremisten und verlangt neue politische Maßnahmen.

Polizei der Westukraine nutzt Facebook um ihre Verantwortlichkeit zu stärken

Die Geschichte der Hungerflüchtlinge aus Niger in Ostalgerien

Ist Russlands E-Demokratie fehlgeschlagen?

Im vergangenen Jahr hat der Kreml ein Onlineportal gestartet, bei dem Bürger Vorschläge und Stimmen für eigene Gesetzesinitiativen abgeben können. Dieses Experiment mit der E-Demokratie enttäuscht jedoch viele.

Klage gegen das ägyptische Innenministerium: Stoppt die Zensur sozialer Netzwerke

Eine Reihe von Menschenrechtsorganisationen und besorgter Bürgerinnen und Bürger strengen einen Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht an und fordern, dass das ägyptische Innenministerium einen Beschluss zur Zensur sozialer Netzwerke zurücknimmt.

Russlands undenkbare Hacker-Gruppe

In Russland gibt es eine Gruppe von Internetaktivisten, die kompromittierende Informationen aus der Politik öffentlich macht, die eigentlich niemand zu Gesicht bekommen sollte. Aber wer steckt hinter alledem?

Irakischer Telekommunikationsminister: Schaltet das Internet in fünf Provinzen aus

Ein inoffiziell veröffentlichtes Dokument des irakischen Telekommunikationsministeriums zeigt, dass die Regierung entschlossen hat, das Internet in einigen Regionen abzuschalten und in anderen soziale Medien zu sperren.

Treffen mit Putin: Branchenführer bringen Nutzer um ihre digitalen Rechte

Wladimir Putin nahm heute in Moskau an einem seit langem erwarteten Treffen mit den maßgeblichen Vertretern der russischen Internetbranche teil. Haben sie über Internetfreiheit gesprochen? Wohl kaum.

Militäroperation in Nordwaziristan könnte neue Flüchtlingswelle zur Folge haben