· Juni, 2015

Artikel über Internetaktivismus vom Juni, 2015

Das Internet versiegt: Wie das Recht auf Vergessenwerden Russlands Suchmaschinen verändern könnte

Eine Webseite, die von russischen Werbetreibenden initiiert worden ist, fordert dazu auf, sich vorzustellen, wie russische Suchmaschinen im Jahre 2018 aussehen könnten, falls das Recht auf Vergessenwerden tatsächlich wirksam wird.

Die andere Seite Afrikas

Die westlichen Medien tendieren dazu, Afrika als einen dunklen, hoffnungslosen Ort darzustellen. Afrikanische Twitter Nutzer sammelten sich unter dem Hashtag #TheAfricaTheMediaNeverShowsYou (#AfrikaWieDuEsInDenMedienNieSehenWirst), um das Gegenteil zu beweisen.

Advox-Gespräch zur Technik, Datenschutz und Sicherheit mit Tor

Was ist das Tor-Netzwerk? Wie funktioniert es? Die Global Voices-Redakteurin für den Iran, Mahsa Alimardani, spricht mit dem iranischen Tor-Entwickler Nima Fatemi und der Kommunikationsbeauftragten von Tor, Kate Krauss.

Mädchen können Sport: Fußball-WM der Frauen und #GirlsCan-Aktion gleichzeitig gestartet

Ein israelischer Starkoch bäckt Pizza im Auto, um auf Kindersicherheit aufmerksam zu machen

Sechzehn Kinder sind seit 2008 in Israel gestorben, weil sie versehentlich in geschlossenen Autos zurückgelassen wurden. Ein Küchenchef weist eindrücklich darauf hin, indem er im Auto eine Pizza bäckt.

Hat Russland das Anonymisieren im Internet wirksam genug unterbunden?

Ein russisches Gericht hat entschieden, eine Webseite zu blockieren, weil sie ein "Anonymisierer" sei und löst dadurch Besorgnis aus, dass Tor und andere Anonymisierer schon bald pauschal verboten werden könnten.

Liebe Staatsdiener der Ukraine: Russlands Sicherheitsdienste danken für Ihre Kooperation!

Eine Gruppe von Journalisten spielte ukrainischen Beamten einen Streich, weil sie russische Email-Dienste nutzen. Dadurch sollten sie auf die Gefahren ihres sorglosen Umgangs mit dem Thema Informationssicherheit aufmerksam gemacht werden.