Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Alle Tweets der Präsidenten: Was Russen und Ukrainer über ihre politische Führung reden

Images mixed by Tetyana Lokot.

Fotomontage von Tetyana Lokot.

Durch politische und soziale Turbulenzen infolge der Euromaidan-Proteste in der Ukraine, Russlands Annektion der Krim und des anhaltenden Konflikts in der Ostukraine sind beide Staaten nach wie vor in den Schlagzeilen der internationalen Presse. Nutzer der sozialen Medien haben in beiden Ländern für einen kontinuierlichen Strom von Meinungen, Vorhersagen und Stories gesorgt, von denen die meisten im RuNet Echo ausführlich diskutiert worden sind.

Der Ansporn für dieses Projekt kommt aus der Beobachtung, dass nicht nur in der Ukraine, sondern auch in Russland die sozialen Medien immer stärker als Instrument der politischen Debatte und Diskussion genutzt werden. Während der Euromaidan-Proteste in der Ukraine trat dieses Charakteristikum des langwierigen russisch-ukrainischen Konflikts besonders deutlich hervor. Wir möchten mehr darüber erfahren, auf welche Art und Weise die Menschen diskutieren, welche politischen Themen sie posten und wie die Inhalte beschaffen sind, die sich viral verbreiten. Außerdem interessieren wir uns dafür, in welchem Maße die Twittersphäre nicht nur die alltägliche Nachrichtenlage widerspiegelt, sondern auch die wichtigsten politischen Ereignisse während der landesweiten politischen Turbulenzen.

Diese Forschung baut auf der großen Menge von Tweets auf, die von eigensinnigen Twitternutzern in der Ukraine und in Russland stammen und die Macht von Big Data und der Visualisierung von Informationen nutzen, um zu beleuchten, was die Internetnutzer über ihre politische Führung denken.

Wir möchten herausfinden, wie russische und ukrainische Twitternutzer über ihre Präsidenten sprechen – Wladimir Putin und Petro Poroschenko. Über welchen von beiden wird mehr gesprochen? Was wird gesagt und in welchem Zusammenhang? Welche Bilder und multimedialen Inhalte werden von den Nutzern mit diesen prominenten Politikern in Verbindung gebracht?

Um diese und einige andere Fragen beantworten zu können, haben wir seit Oktober 2014 Tweets gesammelt. Jetzt verfügen wir über einen Bestand von mehr als sechs Millionen Tweets, in denen Putin oder Poroschenko erwähnt werden, auf Englisch, Russisch und Ukrainisch. Daten, die Einsichten zu erkennen geben über den öffentlichen Diskurs, der sich mit diesen beiden Männern beschäftigt.

Wir erwarten, von diesen Konversationen auf Twitter zeigen zu können, auf welche Art und Weise Nutzer die politische Situation und die Entscheidungen ihrer politischen Führung abbilden, im weitesten Sinne verstanden. In gleichem Maße möchten wir die emotionale Wahrnehmung von Politikern und ihren Aktivitäten veranschaulichen.

Twitter ist vor allem ein Medium, durch das auf einer Vielzahl von Wegen Videos, Fotografien und Links zu Webinhalten gemeinsam geteilt, durch Teilen weiterverbreitet und diskutiert werden. Dadurch erhalten wir für unsere Arbeit ein sehr reichhaltiges Material. Die 140 Zeichen einer Kurznachricht machen nicht mehr als 2 Prozent der Datenmenge eines Tweets aus. Der größte Teil umfasst eingebettete Medien (Fotos und Videos), Weblinks, die Anzahl der Follower des Absenders, “Geotag” Standorte und so weiter. Die überaus reichhaltigen Metadaten, verbunden mit dem Inhalt der Kurznachrichten, erbringt enorm viele Informationen, die untersucht und visualisiert werden können.

Die gesammelten Daten und die von Tetyana Lokot, Co-Autorin des RuNet Echo, sowie von Ed Summers, Chefentwickler im Institute for Technology in the Humanities in Maryland, erstellten Analysen und Berichte werden weiterverarbeitet zu einer Serie von Geschichten, interaktiven Datenvisualisierungen und multimedialen Inhalten. Diese Arbeiten, die ganz unterschiedliche Aspekte des Datenbestandes und interessante Fundstücke hervorheben, werden ab Anfang 2015 im RuNet Echo veröffentlicht.

Und jetzt vertiefen wir uns in das kollektive Bewusstsein der russischen und ukrainischen Twitternutzer, um herauszufinden, wie sie über ihre Präsidenten sprechen, über deren Politik und über die Ereignisse des vergangenen Jahres.

RuNet Echo Stories über den “präsidialen” Twitter-Datenbestand aus der Ukraine und Russland

Was wir tun: Global Voices berichtet darüber, wie Bürger das Internet und soziale Medien nutzen, um ihren Stimmen Gehör zu verschaffen und dabei oft aus und in verschiedene Sprachen übersetzen.