Die Rückkehr der Vögel während des COVID-19-Lockdowns ist ein Segen für nepalesische Wildtierfotograf*innen

Ein Paar Rußbülbül (Pycnonotus cafer). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Trotz seiner relativ kleinen Größe ist Nepal der Lebensraum von fast neun Prozent der gesamten Vogelarten weltweit. Laut Bird Conservation Nepal (etwa: Vogelschutz Nepals), 886 Vogelarten wurden in diesem Land gemeldet.

Obwohl Nepals Vogelbestände aufgrund des Wohnraumverlusts und der Auswirkungen des Klimawandels neben anderen Faktoren rückläufig waren, haben die COVID-19-Einschränkungen eine Verringerung der Verschmutzung verursacht und ein günstiges Umfeld für die Vögel geschafft. Laut Studien fiel die Ausgangssperre mit der Paarungszeit vieler Stadtvögel zusammen. Und sowohl Hobby- als auch Profi-Fotograf*innen teilen nun die Einblicke aus ihren Hinterhöfen.

Mira Dhakal, eine Hobbyfotografin, teilte ihre Fotos mit dem Hashtag #TheJoyOfSmallThings (etwa: #DieFreudeDerKleinenDingen) auf Twitter. Inspiriert von der Geschichtlichkeit Ihrer Mutter bei der Erstellung von Fotos in ihrem Familie-Fotostudio, fing sie vor fünf Jahren an, Vögel durch ihre Kamera aufzunehmen.

#DiaryOfABirder #BirdWatching #Birding #BirdPhotography
ID: Schachwürger (Lanius schach) (भद्राई) , Gangesbrillenvogel (Zosterops palpebrosus) (कांकीर), Stahlflecktaube (Turtur afer) (कुर्ले ढुकुर), Dajaldrossel (copsychus saularis) (धोबीनी)

~Je mehr Vögel du siehst, desto mehr sehnst du dich zu sehen. ~

Tibetwürger (Lanius tephronotus) #TheJoyOfSmallThings #BirdsOfNepal #BirdsOfPokhara

In einer E-Mail-Unterhaltung mit Global Voices Author Sanjib Chaudhary sagte Dhakal:

When I click birds, I feel as beautiful and as free as birds. […] When I started bird photography, I started seeing bird everywhere and listening to them every now and then. I can notice beautiful birds and their nests even from a moving vehicle. […] Birds are lively, they are intense and they create such a joy.

Wenn ich Vögel fotografiere, fühle ich mich so schön und frei, wie die Vögel. […] Als ich mit der Vogelfotografie begann, fing ich an, Vögel überall zu sehen und sie immer wieder zu hören. Jetzt kann ich schöne Vögel und ihre Nester sogar aus einem fahrenden Fahrzeug bemerken. […] Vögel sind lebendig, sie sind gefühlstief und schaffen eine solche Freude.

Hier sind einige der Vögel, die Dhakal mit der Kamera aufgenommen hat:

Dhakal schaffte es nicht, einen Purpurfeifdrossel (Myophonus caeruleus) zu fotografieren, obwohl sie es mehrmals versuchte. Trotzdem tauchte diese Schönheit in Dhakals Hinterhof während der Ausgangssperre. Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Der Ruf eines Kuckkucks (Cuculus) verkündet die Ankunft des Frühlings. Ein Paar Indischer Koels (Eudynamys scolopaceus). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

In Nepal lassen Menschen die Schwalben, Martinen und Mauersegler in ihren Häusern nisten. Schwalben und Spatzen hocken zusammen. Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung

Gemeine grüne Elster (Cissa chinensis). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Rotstirn-Schneidervogel (Orthotomus sutorius). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Heulbartvogel (Psilopogon virens). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Dajaldrossel (Copsychus saularis). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Ganges-Brillenvogel (Zosterops palpebrosus). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Ein Paar Himalajabülbül (Pycnonotus leucogenys). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

Braunliest (Halcyon smyrnensis). Foto von Mira Dhakal. Verwendung mit freundlicher Genehmigung.

1 Kommentar

  • Sanjib Chaudhary

    Thank you for the translation, Cristina.

abbrechen

Sag deine Meinung! -> Sanjib Chaudhary

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..