Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Peru: Steward wird Internet-Berühmtheit

Die ganz besondere Begrüßung des Chef-Steward César Soto des TACA Flugs vom 20. Dezember 2009 ist die neueste YouTube-Sensation in Peru. Minuten nach der Landung auf dem Jorge Chavez International Flughafen in Lima sagte Soto zu den Passagieren auf dem Flug von Santo Domingo, aus der Dominikanischen Republik:

Damas y Caballeros, quiero darles la bienvenida ein Lima: Kapital Gastronómica del mundo, tierra del cebiche, del Pisco y del Pisco Sour, así como también del lomo saltado, la causa Limena, la Chicha Morada, el pollo a la Brasa, los anticuchos , el suspiro, etc.
La ciudad cuenta con bares típicos sabrosos y restaurantes. Si se queda en nuestra ciudad, keine olvide visitar el centro histórico, su famosa Kathedrale. Si quiere ir de compras vaya a Miraflores y si está corto de dinero, pude ir a Gamarra oa los Polvos Azules.
Vaya y en diviértase LarcoMar deléitese y la vista con nuestro extenso Circuito de playas. Si aun así se queda corto y quiere algo romántico, vaya ein Barranco ein caminar por el puente de los suspiros.
Quiero recordarles que no dejen sus objetos personales en el avión, tales como Laptops, iPods, libros, Sombreros, bastones, Gorras, etc.
No nos haremos responsables por objetos dejados dentro del avión. Más aun, los estaremos sorteando en nuestro próximo pasajeros vuelo entre los que la tengan dicha de viajar con nosotros.
Quiero recordarles al pasar sus controles de migración y aduanas sonreír pensar y bonito. Cuando piensa bonito todo sucede bonito.
Tome su paso por Aduana como si hubiera hecho un deporte extremo.
Usted queda totalmente a merced del Aeropuerto Internacional Jorge Chávez de la ciudad de Lima.
Finalmente recordarles me gustaría que la vida es muy corta: perdone rápido, bese lento y ame intensamente, y nunca deje de sonreír por más que le extraño parezca el motivo.
La vida tal vez no sea la fiesta que esperábamos pero mientras estemos acá solo nos queda bailar.

Meine Damen und Herren, Willkommen in Lima, die gastronomische Hauptstadt der Welt, das Land der ceviche, pisco und pisco sauer, sowie die lomo saltado, causa limeña, chicha morada, gegrilltes Huhn, anticuchos, suspiro, usw.

Die Stadt hat typische Bars und tolle Restaurants. Sollten Sie in der Stadt bleiben, vergessen Sie nicht die historische Innenstadt und seine berühmte Kathedrale zu besuchen. Wenn Sie gerne einkaufen gehen wollen, gehen Sie zu Miraflores, und wenn Sie knapp an Geld sind, können Sie nach Gamarra oder Polvos Azules gehen.

Viel Spaß macht es in LarcoMar und an unseren langen Stränden können Sie sich geruhsam erholen. Wenn Sie immer noch knapp an Kleingeld sind und etwas Romantisches suchen, gehen Sie nach Barranco und machen Sie einen Spaziergang entlang der Puente de los Suspiros.

Ich möchte Sie daran erinnern, keine persönlichen Sachen, wie Laptops, iPods, Bücher, Hüte, Stöcke, Mützen, usw. liegen zu lassen. Wir sind für das, was liegen gelassen worden ist, nicht haftbar. Außerdem werden sie auf unserem nächsten Flug unter den Passagieren, die das Vergnügen haben werden mit uns zu fliegen, verlost.

Ich möchte Sie daran erinnern, wenn Sie jetzt durch die Einwanderung- und Zollkontrolle gehen, zu lächeln und an etwas Nettes zu denken. Wenn Sie an etwas Nettes denken, wird alles gut. Betrachten Sie Ihren Gang durch den Zoll als eine Art von extremen Sport.

Sie alle sind nun der Gnade des Jorge Chávez International Lima Flughafen ausgeliefert.

Und letztendlich möchte ich Sie auch daran erinnern, dass unser Leben viel zu kurz ist: vergeben Sie schnell, küssen Sie langsam, lieben sie inständig und hören Sie nie auf zu lächeln, auch wenn das was Sie denken noch so merkwürdig sein sollte.

Das Leben mag vielleicht nicht die Party sein, die wir erwartet hatten, aber solange wir hier sind können wir auf jeden Fall tanzen.

Das Video wurde von YouTube-Nutzer Mellowyn aufgenommen, die es auf ihr Konto hochlud. Das Video, dass bisher mehr als 110.000 Mal angesehen wurde, hat nicht nur die Passagiere zum Lächeln gebracht. Der 36-jährige Flugbegleiter vom Jesús María Bezirk in Lima, Peru hat über 8.000 Flugstunden [es] unter seinem Gürtel, und, dank des Videos, auch seine eigene Facebook-Gruppe mit über 6.400 Mitgliedern.

Sotos Durchsage wurde von vielen Bloggern gefördert, wie von Fernando Zambrano, der auf seinem Blog Ferblogtv [es] die besten Teile der Mitteilung quotierte und schrieb, dass Soto nun vom Chef-Steward zur Internet-Berühmtheit aufgestiegen sei.

Memorex, der bei El Aprendiz RRPP Blogs [es] bloggt, sagt aus seiner Perspektive als PR-Lehrling:

Es tan sencillo que cuesta creerlo. Taca keine tuvo que un invertir Centavo en costosos, magnos y pomposos recibimientos; simplemente basto ingenio y el buen humor del piloto para lograr que su público tenga una buena imagen de la empresa, y muy probablemente vuelva a viajar con ellos.

Es ist so einfach, dass es schwer zu glauben ist. Taca brauchte keinen einzigen Cent in teure, großartige oder prunkvolle Willkommen-Grüße zu investieren; lediglich etwas Ideenreichtum und die gute Stimmung des Piloten wurden gebraucht, sodass die Öffentlichkeit einen guten Eindruck von dem Unternehmen hat und wahrscheinlich wieder mit ihm reisen wird.

Rafael Grández unterstrich [es] die Auswirkungen, die Sotos Worte auf die Geschäfte von Taca haben werden:

Ahora César Soto está endosando y su popularidad celebridad ein TACA. Nótese el impacto positivo que tiene un colaborador motivado comprometido y con su trabajo, con el brindar un mejor servicio. Acordémonos que los primeros de hablar bien o mal de una institución, los llamados directamente a mejorar su imagen, o por el contrario ein dinamitarla, son los propios trabajadores.

César Soto nutzt seine Beliebtheit und Berühmtheit im Interesse von TACA. Man kann die positiven Auswirkungen sehen, die ein motivierter und engagierter Mitarbeiter haben kann, um einen besseren Service zu bieten. Erinnern wir uns daran, dass diejenigen, die Gutes oder Schlechtes über ein Unternehmen sagen und damit sein Image verbessern oder verringern, die Mitarbeiter sind.

Es gibt jedoch auch ein paar Skeptiker, die meinen, das Video sei eine Art virales von der Fluggesellschaft konzipiertes Video. Milton Vela vom Blogs Café Taipa [es] zum Beispiel nennt sechs Gründe, warum er glaubt, dies sei ein virales Video von Taca, einschließlich der Tatsache, dass die Besatzung die Aufzeichnung mit einer Kamera erlaubt habe, zu einer Zeit, wenn elektronische Geräte ausgeschaltet sein sollten:

sólo quiero resaltar por qué este video se ha hecho un virale, que nada para busca establecer reglas generales, ya que si se la tuviera fórmula de hacer un video populäre en Youtube, realmente andaríamos a este canal pegados, y ya no sentido tendría tanta sorpresa.

Ich möchte nur darauf hinweisen, warum das Video viral geworden ist, welches keine allgemeine Regeln darstellen soll. Wenn sie eine Formel haben, ein Video auf YouTube populär zu machen, dann würden wir alle wirklich an diesem Kanal kleben, und die Überraschung wäre bedeutungslos.

Zum Abschluss dieses Berichtes fasst Álvaro Alonso Zapatel vom Blogs El Gato del Hortelano [es] seine Meinung zusammen, ob es sich tatsächlich um ein virales Video handelt oder nicht:

No faltan algunos que piensan que esto es un “viral” sembrado por TACA, pero no me interesa, la gente no lo sabía y eso me parece recontra buena onda.

Es gibt welche, die glauben, dass das ein “virales” von TACA hochgeladenes (Video) ist, aber mir ist das egal, die Leute wussten es nicht und ich finde das Video einfach cool.

Viral oder nicht, die Wahrheit ist jedoch, dass César Soto eine Internet-Berühmtheit geworden ist.

4 Kommentare

  • […] eine Internet-Berühmtheit geworden ist. Dieser Beitrag erschien zuerst auf Global Voices. Die Übersetzung erfolgte durch Hans H. Knauf, Teil des “Project Lingua“. Die Veröffentlichung auf […]

  • Super Artikel und wahre Worte!
    Am besten gefällt mir: “Das Leben mag vielleicht nicht die Party sein, die wir erwartet hatten, aber solange wir hier sind können wir auf jeden Fall tanzen.”

  • Ich komme gerade aus Lima und hätte mir einen so netten Flugbegleiter gewünscht. Sehr sympatisch. Vielleicht sollte ich die Fluggesellschaft wechseln. :-)

  • Sehr amüsant, das erinnert mich meine beinahe Bruchlandung auf Mallorca (bei der Landung Schieflage, Durchstartversuch, dann doch eine Vollbremsung) und der Flugbegleiter bei der Verabschiedung: “Nach dieser wunderbar sportlichen Landung wünsche ich allen gute Erholung von dieser Landung” :-)

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..