Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Argentinien: Boca Juniors und die Leidenschaft für den Fußball

Viele Fußball-Fans träumen davon, einmal eines der Fußballspiele der argentinischen Boca Juniors in ihrem berühmten Stadion “La Bombonera” mitzuerleben. Die Fußball-Fans der ganzen Welt haben vieles gemeinsam, aber die argentinischen – und die Boca Junior Fans insbesondere, sind wohl mit die leidenschaftlichsten wenn nicht sogar die leidenschaftlichsten Fans der Welt.

Boca Juniors Fans. Photo von Photostat. Dieses Foto wurde in La Bombonera im August 2005 aufgenommen

Phoebe-K., eine in Argentinien lebende amerikanische Bloggerin, schrieb über die Leidenschaft der Argentinier für Politik und Fußball.

Die Amerikaner werden niemals so leidenschaftlich über etwas sein, wie es die Argentinier sind. Ich spreche aus Erfahrung. Man bekommt ‘Thrills and Chills’ (Nervenkitzel und Gänsehaut) bei Spielen und Sportveranstaltungen, wenn Obama die Präsidentschaft gewinnt und die Gesundheitsreform durchsetzt, wenn amerikanische Idole gewinnen und man Avatar zum bajillionten Mal sieht. Das ist nichts im Vergleich mit dem, was die Argentinier über die allgemeine Politik empfinden, über die Desaparecidos (Verschwundenen) und den Dirty War (schmutzigen Krieg), … die Wirtschaft und besonders ‘Fútbol’.

Die türkischen Blogger Gülen & Murat – und alle Fußball-Fans wissen, dass die Türken eine große Leidenschaft für den Fußball habenschrieben über Ihre Ungeduld ‘La Bombonera’ zu besuchen.

Wir wollten eine der berühmtesten Fußballmannschaften, Boca Juniors, und ihre begeisterten Fans sehen und das Stadium, dass die meisten Gegner in der Welt abschreckt: La Bombonera.

La 12 und La Bombonera

Die Fangruppen bei Fußballspielen werden auf spanisch “Hinchadas” oder “Barras Bravas” genannt; die Boca Juniors Fans haben für gewöhnlich den Spitznamen “La 12″ oder “der 12. Spieler”. Dieser Spitzname geht zurück auf die 1920er Jahre. Barras Bravas Mundial beschreibt die Einzelheiten über den Ursprung dieses Spitznamens [es].

La calificación de la 12 (”el jugador número doce”) que se ganó la parcialidad de Boca Juniors data del año 1925, con motivo de la gira europea que realizó ese año. En esa oportunidad, el equipo fue acompañado por un fanático boquense, Victoriano Caffarena, perteneciente a una familia adinerada, que financió parte de la gira. Durante la misma Caffarena ayudó al en todo equipo … estableciendo tal grado de relación con los jugadores, que los Estos nombraron “jugador numero 12″. Al volver a la Argentina, Caffarena Ära tan como los conocido mismos jugadores.

En la actualidad, este apodo se utiliza principalmente para nombrar a su barra brava, conocida como La 12.

Der Name “La 12″ (der zwölfte Spieler) unter welchem die Boca Juniors Fans bekannt wurden, stammt aus dem Jahr 1925 und der Europa-Tournee, die sie in jenem Jahr gemacht hatten. Das Team wurde damals von einem Boca Fan namens Victoriano Caffarena begleitet, ein Mitglied einer reichen Familie, der einen Teil der Tournee finanzierte. Im Laufe der Tournee half er der Mannschaft mit Allem, wo er nur konnte … und bildete damit eine so starke Verbindung zu den Spielern, dass sie ihn “Spieler Nr. 12″ nannten. Als sie nach Argentinien zurückkehrten, war Caffarena genauso bekannt wie die Spieler selbst.

Heutzutage wird dieser Spitzname in erster Linie dazu benutzt, um die Gruppe der Anhänger, bekannt als “La 12″, einen Namen zu geben.

Facundo Ronchel schrieb einmal [es] in Jugada Preparada über “La 12″ und wie sie im Stadium “La Bombonera” während dem gesamten 90 Minuten langen Match ununterbrochen singen. Das könnte für fast alle Fußballfans auf der ganzen Welt eine ganz normale Angelegenheit sein, aber Boca ging noch einen Schritt weiter und schuf ihre eigene Musikgruppe. Al Chopin schrieb über die musikalische Band [es] und nannte einiger ihrer Gesänge oder “Cantitos”.

Una de las barras más coloridas de Sudámerica y el mundo, cuenta con una banda compuesta por más de 50 músicos que acompañan a la 12 (Barra oficial de Boca Juniors) y que le dan ese sonido espectacular que remece la Bombonera.

Sie sind eine der farbenprächtigsten Fußballgruppen in Südamerika und der Welt. Sie haben eine Band von mehr als 50 Musikern, die “La 12″ begleiten und den spektakulären Klang schaffen, der La Bombonera zum Beben bringt.

Und wenn ihre Mannschaft ein Tor schießt, dann singen die Fans nicht einfach, sondern sie bringen das gesamte Stadion buchstäblich zum Beben. Gulen und Murat schrieben über die berühmten Erschütterungen des Bombonera.

Aufgrund ihres Springen/Hüpfens vibrierte unser ganzer Stand wie bei einem Erdbeben. Immer wieder singen sie ihre weltweit berühmten “Dale Boca” Cheers. Dann erfahren wir, dass das Beben der Bombonera weithin bekannt und berühmt ist. Nach einem Boca Tor sind die Fans unter uns kaum zu halten.

Eines der Lieder, die die Fans für Boca singen lautet: “Ni la muerte nos va a separar, desde el cielo te voy alentar“, was heißt: “Nicht einmal der Tod wird uns trennen. Vom Himmel her werden wir euch weiter unterstützen.” Tatsächlich ist das nicht nur ein Lied, denn es gibt speziell für Boca-Fans angefertigte Särge. Die Särge gibt es nur in zwei Farben – blau und gelb, und gegen eine zusätzliche Gebühr kann ein Fan das Team-Logo eingravieren lassen.

Bei einer solchen Atmosphäre sind selbst die Anzeigenkunden bereit, die Farben ihrer Marken-Logos anzupassen:

Weil ihre größten Rivalen, River Plates, die Farben rot und weiß benutzen, zeigt Coca Cola an verschiedenen Plätzen im Stadion seine Werbung nicht in den klassischen rot-weiß Farben, sondern in weiß und schwarz und Coca-Cola betreibt diese Politik an nur sehr wenigen Orten der Welt.

Boca Juniors vs Pumas. Photo von Nica * unter Creative Commons Lizenz. Dieses Foto wurde bei dem Spiel von Boca Juniors gegen Pumas im Dezember 2005 aufgenommen.

Für die Fans der gegnerischen Mannschaft müssen besondere Vorbereitungen getroffen werden, wie Señorita Dewey Decimal beschreibt:

In einem Stadion mit Platz für 50,000 Menschen gibt es nur 2-3 Tausend Sitze für Schlachtenbummler und die dürfen sich nicht unter die Boca-Fans mischen. Sie müssen in ihrem eigenen separaten Bereich gehalten werden. Zu ihrer eigenen Sicherheit werden diese Anhänger in diese Art von Fußball-Internierungslager, das mit Stacheldraht umzäunt ist, eingesperrt. Laut unserem Führer hat dieser Abschnitt auch die schlechteste Sicht auf das Feld.

Trotzdem sind manchmal solche Vorsichtsmaßnahmen nicht genug:

Es ist nicht immer körperliche Gewalt, die den Konflikt zwischen Fangruppen, oft als “hinchas” oder “barra bravas” bekannt, hervorhebt. Songs, Lieder und Schilder können auf und gegen die gegnerische Mannschaft und deren Fans gerichtet werden. In manchen Fällen enthalten diese auch rassistische oder fremdenfeindliche Untertöne.

Abschließend, wenn Sie auch gerne einmal eines der Boca Juniors Spiele ansehen möchten, kann Ihnen die Mitgliedschaft in dem Club zu einem Ticket verhelfen, aber Sie – genau wie Miss Dewey Decimal – müssen eine zeitlang auf einer Warteliste für die  Mitgliedschaft warten.

Wir haben uns also umgehört und erfahren, dass es eine Warteliste für die Mitgliedschaft gibt. OK, gut, wir sind ja ein paar Monate hier, dann können wir ruhig warten. Als wir aber schließlich den richtigen Vertreter fanden, erfuhren wir, dass die Warteliste ACHT JAHRE LANG ist! Yup, die Warteliste zur Adaption eines Kindes ist sicher kürzer als das Warten auf eine Mitgliedschaft bei Boca Juniors.

1 Kommentar

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..