Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Japan: Hitlers “Mein Kampf”, die Manga Version

Nach mehr als 80 Jahren seit seiner ersten Veröffentlichung ist aus Hitlers “Mein Kampf” eine Manga Version geworden. Der 190 Seiten starke Band, von der rund 45.000 Exemplare in der ersten Auflage verkauft wurden, erzählt auf sehr einfache Art und Weise die Geschichte von Adolf Hitler, von seiner Kindheit bis zu seinem Aufstieg als der Führer der NSDAP.

Buchumschlag der Manga 争我が闘争 (
Buchumschlag der Manga 争我が闘争 (“Mein Kampf”)

Dies ist Teil einer Serie des ‘East Press‘ Verlags, der in der Vergangenheit die Manga-Versionen einiger gewichtiger literarischen Werke veröffentlichte, wie die Brüder Karamasow von Dostojewski und Marx ‘Das Kapital’. Da weitere Veröffentlichungen von ‘Mein Kampf’ in mehreren Ländern, darunter Deutschland und Österreich, verboten sind, hat die Manga-Waga Toso (我が闘争), wie sie auf Japanisch übersetzt wird, zu sehr unterschiedlichen Reaktionen im Ausland und in Japan geführt, wie der Blogger Zoffy gut zusammenfasst.

注目されている背景には,
·本書の著者がナチスドイツの独裁者アドルフヒトラーであること.そして,ドイツでは今なお本著作の出版が禁止されていること.·さらに,内容がネオナチの思想を助長するのではないかといった懸念が世間にあること.
などの事情がある.これに対し出版社側は,
”有名な本だが,読んだ人は少ない.どんな思想があれほどの悲劇を生んだのか,悪魔『』で片付けられるヒトラーの人間の部分を知る材料になると思った”
と企画の理由を話している.

Was die Aufmerksamkeit der ausländischen Medien erregte, war die Tatsache, dass

- der Autor des Buches der Nazi-Diktator Adolf Hitler war.
– Die Tatsache, dass die Veröffentlichung in Deutschland noch verboten ist.
– Die weitverbreitete Angst, dass der Inhalt Neo-Nazi-Gefühle fördern könnte.

Auf der anderes Seite nennt der Verlag als Grund für seine Wahl die Tatsache, dass “es ein berühmtes Buch sei, das nur von wenigen Menschen gelesen wurde. Wir glauben, dieser Manga wird Hinweise auf Hitler sowohl als Mensch als auch auf seine Denkweise geben, die zu einer solchen Tragödie geführt hat, obwohl er jetzt als ein “Monster” abgetan wird.”

Zwei Szenen aus der Manga 我が闘争( “Mein Kampf”)

Als Kommentar zu dieser speziellen Manga entschieden sich viele Blogger einen Artikel, der am 20. September in der Tageszeitung Asahi Shimbun mit dem Titel ‘Die Manga-Version von Mein-Kampf ist ein Hit’, erschien, zu kopieren. Die Reaktionen reichen von kritisch bis hin zu der Bezeichnung “eine historische Quelle” (売れる”わが闘争”漫画版苦言も”歴史资料”の声も) [ja].

Derselbe Artikel, von der gleichen Zeitung ein paar Tage später ins Englische übersetz, erwähnt, die Ursache für das Verbot sei, dass das “Finanzministerium des Freistaates Bayern, welches das Urheberrecht an dem Buch hält, sich weigert einen Nachdruck zu erlauben, aus Rücksicht auf die Opfer der nationalsozialistischen Gräueltaten”.

Der Journalist Yoshio Kisa (木佐芳男), ehemaliger Korrespondent in Deutschland für die Tageszeitung Yomiuri Shimbun und Autor von Essays wie ‘Fragen über die Kriegsverantwortung – Deutschlands ungeklärte Vergangenheit”(戦争责任”とは何か-清算されなかったドイツの過去) sagt jedoch, dass er mit der Erklärung von Asahi nicht einverstanden sei.

だが,発禁となっている本当の理由は,そんなきれいごとではない.出版すれば,ドイツをはじめヨーロッパ各国にいるネオナチ組織の聖典となって,政治的な大問題となりかねないからだ.バイエルン州の州都ミュンヘンのキオスクに立ち寄れば,いくつかの極右新聞が売られていることに気づく.ドイツには,それぞれ数千人の動員力を持つ極右ネオナチ組織が複数ある.当局は,彼らを刺激しないように細心の注意を払っている.当局は,彼らを刺激しないように細心の注意を払っている.

Der wahre Grund für das Verbot des Buches ist nicht so rücksichtsvoll. Das große Problem ist, dass es die politische “Bibel” jener Nazi-Vereine werden könnte, die es in jedem Land, angefangen mit Deutschland, gibt.
Wenn Sie sich einen Kiosk in Bayern ansehen könnten, würden Sie feststellen, dass dort rechtsextreme Zeitungen verkauft werden. In Deutschland gibt es mehrere Neo-Nazi-Gruppen, zu denen einige Tausend Rechtsextremisten gehören. Die Behörden sind sehr vorsichtig, sie nicht zu provozieren […]

Kisa, der das Vorhandensein und die tatsächliche Gefahr der rechtsgerichteten Gruppen in Japan im Vergleich mit denen in Deutschland und anderen europäischen Ländern als unerheblich bezeichnet, reflektiert auch über die Veröffentlichung eines solchen Titels in Japan.

日本で今,漫画版のわが闘争『』がどんな意味を持つか,どれだけの影響力があるかはよくわからない.しかし, 40年近く前の訳者の意図と漫画版刊行の意図とはそうちがわないだろう. 平野氏はこんな言葉も書いている. “戦争経験なき世代こそ,この書を読むべきではないだろうか.この書をくもりなき目で読み,客観的に判断することが,この世代にとって必要であり,戦後の教育を受けたものなら,十分な判断力をもって読むことができるのではないか”

Ich bin mir nicht sicher, welche Bedeutung und Einfluss die Manga-Version von Mein Kampf heute in Japan haben könnte. Die Absicht derjenigen, die sie vor 40 Jahren übersetzt haben und derjenigen, die sie jetzt veröffentlichen, kann nicht so unterschiedlich sein.

[Übersetzer] Hirano benutze diese Worte:
“Diese Generation, die den Krieg nicht mehr erlebt hat, sind eigentlich die Leute, die dieses Buch lesen sollten. Diese Generation braucht einen klaren Verstand und einen objektiven Ausblick um einen solchen Text zu lesen. Jeder, der nach dem Krieg eine Bildung erhalten hat, sollte in der Lage sein dieses Buch richtig zu beurteilen; hoffe ich wenigstens.

Der Manga zeigt Hitler als einen besessenen Mann, der das jüdische Volk beschuldigt, der Ursprung alles Bösen in Deutschland zu sein. Das antisemitische Denken steht an erster Stelle und es scheint unwahrscheinlich, dass eine solche mangelbehaftete Figur einen Leser dazu veranlassen könnte, von seiner Persönlichkeit fasziniert zu sein.

Wie einige Blogger meinen, ist die Manga-Version von Mein Kampf ein Auszug aus der Ideologie des Diktators und kann deshalb auch als ein anderer Weg zum Studium der Geschichte benutzt werden. Theternal schlägt vor, dass es mit anderen Quellen ergänzt werden sollte, und lobte das Veröffentlichungs-Projekt der East-Press, Mangas aus der Weltliteratur zu machen, als interessant.

何かの話題が関心を呼び,より深い議論や理解に進むことはよいことだと思う.漫画では描き切れていないヒトラー本人の『』わが闘争原作も読んだ方がよいし,他の関連本を読むのもよいだろう.読書はそのように進んでいくものだ.関連おススメ漫画としては, 『マンガで鍛える読書力』でも紹介した水木しげるの『劇画ヒットラー(ちくま文庫)』もよいし,手塚治虫の『』アドルフに告ぐはかなりのおススメだ.

Ich finde es gut, das Interesse für gewisse Themen zu wecken, denn dies kann nur zu einer tieferen Aussprache oder besserem Verständnis führen. Es ist gut das von Hitler geschrieben Original “Mein Kampf” zu lesen, um die in der Manga fehlenden Teile zu ergänzen. Es empfiehlt sich auch noch andere Bücher zu lesen, die sich darauf beziehen. So entwickelt sich das Lesen. Als diesbezügliche Comics würde ich Shjigeru Mizuki's Gekika Hitoraa (Hitlers Comic-Strips) empfehlen, was auch in der Manga Kitaeru Dokushoryoku (Ausbildung durch Manga-Lesen) vorgeschlagen wird und ganz sicher Tezuka Osamu's Adorufu ni Tsugu (sag’s Adolf).

4 Kommentare

  • […] Beitrag erschien zuerst auf Global Voices. Die Übersetzung erfolgte durch Hans H. Knauf, Teil des “Project Lingua”. Die Veröffentlichung auf […]

  • Warum denn immer so tiefgründig ? Ein Verlag ist ein kommerzielles Unternehmen und möchte mit seinen Publikationen möglichst viel Geld verdienen. Da kommt das Hitlerbuch doch gerade recht. Es provoziert, entfacht Diskussionen und erweckt somit ein Höchstmaaß an Aufmerksamkeit. Die optimalen Voraussetzungen für einen Bestseller.

  • […] Via: globalvoicesonline […]

  • Bithya85

    Meine erste Reaktion war: WAS? Meine zweite Reaktion war: ach du scheiße und meine dritte Reaktion war: LOL!!!

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..