Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Taiwan: Buddhistischer Meister sorgt für Kontroverse

Der buddhistische Meister Hsing Yun trat bei einer internationalen buddhistischen Konferenz eine Kontroverse los, als er behauptete: “Es gibt in Taiwan keine Taiwanesen und alle Taiwanesen sind Chinesen.” Die taiwanesischen Blogs The View from Taiwan und Letters from Taiwan schreiben beide über die Vereinnahmung des Buddhismus für politische Zwecke.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..