Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Afghanen überbieten sich auf Twitter gegenseitig mit dem Hashtag #GrowingUpAfghan

Mother's Day in Afghanistan 2010. Wiki image.

Muttertag 2010 in Afghanistan. Foto von Wikipedia.

Für Afghanen zu Hause wie im Ausland sind nationale Traditionen – vom Tee mit Kardamon bis zum ständigen Zuspätkommen – fest verankerte Elemente ihrer Identität.
Die letzten Wochen haben sie auf Twitter ihre Gedanken zu Familie, Pilaw, überdimensionalen Hochzeiten und anderen Dingen unter dem Hashtag #GrowingUpAfghan geteilt.
Das Resultat ist eine Sammlung an Nostalgie, Humor und jede Menge Zuneigung für ihr Heimatland.

Eltern hören nie auf!

Afghanische Kinder leben für gewöhnlich mit ihren Eltern zusammen, bis sie heiraten und die Autorität des Familienältesten wird niemals in Zweifel gezogen. Afghanische Eltern haben sehr hohe Erwartungen an ihre Kinder und lassen nie eine Gelegenheit aus, sie daran zu erinnern, dass es irgendwo irgendjemand besser macht. Das ist ihre Art ihre Kinder dazu anzuspornen, härter zu arbeiten:

Wenn deine Familie wieder mal ganz “Wieso kannst du nicht so und so etc. sein?” ist. Das ist gerade heute Abend passiert.

Sie hören wirklich niemals auf!

#GrowingUpAfghan in einem einzigen Satz erklärt: “Was würden die Leute dazu sagen?”

Afghanen sind in der Tat die beharrlichsten Eltern der Welt. Ich kann mich noch daran erinnern, wie mich meine eigene Mutter dazu zwang, am Telefon mit Verwandten zu sprechen und mich daran erinnerte, mich nach ihren Kindern und allen anderen Bewohnern im Haus zu erkundigen. Sie war nicht die einzige!

Wenn dich deine Eltern dazu zwingen, am Telefon mit den Verwandten zu sprechen #GrowingUpAfghan

Wenn Afghanen bei einem Verwandtenbesuch dort zu Abend essen, versichern sich ihre Mütter, dass alles Geschirr im Haus der Verwandten wieder in makellos sauberem Zustand zurückgelassen wird. Das soll die richtige Erziehung afghanischer Eltern zeigen:

#GrowingUpAfghan: Wenn dich deine Mutter dazu zwingt, jedes Mal wenn du bei Verwandten zu Besuch bist, das Geschirr dort abzuwaschen.

Ausschlafen ist für Schwache, egal ob Wochentag oder Wochenende:

#GrowingUpAfghan: Dein Vater weckt dich ohne Grund am Wochenende um 6 Uhr morgens auf, weil man im Leben nicht faul sein darf.

Es werden immer alle gemeinsam bestraft:

#GrowingUpAfghan: Wenn einer deiner Geschwister was angestellt hat, aber deine Mutter alle zusammen dafür bestraft.

Und Stauraum wird immer kreativ genutzt:

#GrowingUpAfghan: Darin waren keine Kekse, sondern Nähzeug.

Photo from afghan aid.org.uk. Licensed to reuse.

Foto von afghan aid.org.uk. Lizenz zur Wiederverwendung.

Der Tee steht im Zentrum des afghanischen Alltagslebens, wo selten weniger als eine Kanne am Tag getrunken wird.

Mein Vater hat mich gerade darum gebeten ihm Tee zu kochen und es hat 29 Grad draußen #GrowingUpAfghan

Essen und Besuch sind das Beste an einer afghanischen Kindheit. Besonders das Essen:

Großartiges #Id (al-Fitr) Fest, als #Afghane kann man als Gastgeber nicht widerstehen und muss all das anbieten. #GrowingUpAfghan

Die Highlights des kulinarischen Repertoires Afghanistans sind Bolani (ein mit gebackenem oder frittiertem Gemüse gefülltes Fladenbrot), Pilaw (Reis mit Fleisch, Rosinen, Karotten, Pistazien und Mandeln) und Mantu (mit Fleisch gefüllte Knödel):

Das Beste wenn man #GrowingUpAfghan (als Afghane aufwächst)

Aber wenn man zwischen dem Essen und dem Besuch wählen müsste, wähle die Gäste, denn: die Eltern hören nie auf:

#GrowingUpAfghan: wo man die für die Gäste hergerichteten getrockneten Früchte/Nüsse nicht essen kann, weil dich sonst deine Mutter umbringt, sobald alle wieder weg sind.

Sogar wenn der Gast der unbeliebteste Verwandte sein sollte:

Wenn du deinen afghanischen Onkel um ein Eidi (Anm.: Geschenk) fragst…..Kaka Jan bringt es wirklich haarscharf auf den Punkt.

Der Journalist Frud Bezhan erinnert sich an riesige Hochzeitsfeiern, mit tausenden von Gästen. Das war nicht nur eine Möglichkeit für Verwandte, sich zu treffen, sondern auch eine Möglichkeit für Eltern, Ehefrauen für ihre Söhne zu finden:

#GrowingUpAfghan: Wenn du auf eine Hochzeit gehst und deine Mutter und Tanten versuchen, eine Frau für dich zu finden.

Und jeder Gast muss auch begrüßt werden, ohne Ausnahme:

#GrowingUpAfghan: Wenn man auf einer Party auftaucht und zu jedem der 1 Million Leute Hi sagen muss.

Trotz anderer großartiger Eigenschaften, oder vielleicht gerade deswegen, sind Afghanen nie pünktlich. Wenn sie sagen, dass sie in 5-10 Minuten da sind, heißt das, dass sie entweder noch immer ein tragbares Outfit suchen, oder gerade aus dem Haus gegangen sind, sich also um eine halbe Stunde bis Stunde verspäten werden.

#GrowingUpAfghan: Wenn 10 Minuten alles zwischen einer halben Stunde und den ganzen Tag bedeuten können.

#GrowingUpAfghan: Wenn du jemanden am Telefon sagst, dass du in 5 Minuten da bist, aber du gerade erst das Haus verlassen hast und weißt, dass du nicht so bald ankommst.

Zu guter Letzt, haben Afghanen eine “Kein Schmerz, kein Gewinn” Mentalität, was Mode angeht.

#GrowingUpAfghan: Das schwerste Kleid, das du jemals anprobieren wirst, mit vielen Bangri (Anm.: Armreifen) und einem Kuchi (Anm.: schwerer Kopfschmuck).

Der Hashtag erfreut sich immer noch großer Beliebtheit und viele Afghanen teilen auch weiterhin ihre Erinnerungen.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..