Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

„Windeln wechseln in der Jugend“ – alarmierende Zahlen: Teenagerschwangerschaften in Venezuela

Alle Links in diesem Artikel führen zu spanischsprachigen Webseiten.

Die Bloggerin Desireé Lozano, die für die Seite Voces Visibles (Onlinenachrichten zu frauenrechtlichen Themen) schreibt, verweist auf die extrem hohen Raten der Teenagerschwangerschaften (25 Prozent aller Schwangeren) in Venezuela und auf das Fehlen geeigneter politischer Maßnahmen, um dieser Entwicklung und ihren Folgen entgegenzuwirken. Mit diesen Zahlen steht Venezuela an der Spitze der südamerikanischen Länder und dies nun schon seit zwei Jahren.

Eines der Probleme, das direkt proportional mit den Teenagerschwangerschaften einhergeht, ist die Müttersterblichkeit. In diesem Kontext zitiert Desireé Lozano die venezolanische Abgeordnete Dinorah Figuera, Präsidentin der Familienkommission der Nationalversammlung Venezuelas, die auf die Verantwortung des Staates bei der Prävention hindeutet:

“Una de esas consecuencias es que las madres adolescentes son mujeres que pierden oportunidades para desarrollarse desde el punto de vista profesional y aceptan cualquier tipo de trabajo para tener algún tipo de ingresos. Por esta razón el Estado debe aplicar una gigantesca campaña de concientización para la prevención del embarazo adolescente”, señala la diputada venezolana

Eine dieser Konsequenzen ist, dass die jugendlichen Mütter Frauen sind, denen die Möglichkeit einer beruflichen Zukunft verwehrt bleibt und die jegliche Arbeit annehmen, nur um überhaupt ein Einkommen zu haben. Aus diesem Grund sollte der Staat in eine weitreichende Kampagne investieren, um für die Prävention von Teenagerschwangerschaften zu sensibilisieren.

Ebenso trägt die Teenagerschwangerschaft dazu bei, dass ein bereits bestehender Trend fortgeführt wird, nämlich die Feminisierung der Armut. Darüber hinaus stellt diese Entwicklung eine Gefahr für die Gesundheit der jungen Mütter dar, die ein höheres Risiko tragen als der Durchschnitt. In ihrem Artikel stellt die Autorin interessante Aussagen verschiedener Spezialisten zu dem Thema vor, die die Tragweite dieses Problems offenlegen.

Der komplette Bericht kann hier gelesen werden. Desireé Lozano und Voces Visibles sind bei Twitter zu finden.

Der rezensierte Artikel wurde in der 49. Ausgabe von #LunesDeBlogsGV am 13. April 2015 veröffentlicht.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..