Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

7 Nepalesinnen, 7 Gipfel auf 7 Kontinenten, 1 Mission

The members of the Seven Summits Women Team/ Screenshot from video

Die Mitglieder des 7-Gipfel-Frauen-Teams / Screenshot von Video auf ihrem YouTube Kanal

Alle Links führen auf englischsprachige Webseiten.

Alles begann mit der ’Ersten Sagarmatha-Expedition mit Frauenbeteiligung Frühjahr 2008’, die es im Mai 2008 geschafft hat, zur erfolgreichsten nepalesischen Frauenexpedition, die jeden Mt. Everest bestiegen hat, zu werden. Die Expedition bestand aus zehn Frauen, die soziokulturelle Barrieren durchbrochen haben, um sich in einer patriarchischen Gesellschaft zu behaupten. Sieben Mitglieder mit unterschiedlichem ethnischem und sozialem Hintergrund sind während dieser Expedition zusammengekommen und haben sich daran gemacht, fünf der höchsten Gipfel auf allen fünf Kontinenten zu besteigen. Ihre Mission ist es, jeweils den höchsten Berg in dem jeweiligen Kontinent zu erklettern; 5 davon sind schon erreicht, 2 fehlen noch.

Alan Arnette, Kletterer und Bergsport-Autor, hat das Team nach der erfolgreichen Besteigung des Aconcagua, des höchsten Gipfels Südamerikas, beglückwünscht.

Das nepalesische 7-Gipfel-Frauen-Team hat den Aconcagua erklommen. Denali, Vinson bleiben noch übrig. Gut gemacht, Ladies.

Letztes Jahr haben die Frauen anlässlich des Internationalen Frauentages gemeinsam mit vier afrikanischen Frauen den Kilimandscharo in Afrika bestiegen und dabei auf die Wichtigkeit der Bildung für Mädchen hingewiesen. Die Besteigung des Kilimandscharo war zum Teil gesponsert vom World Food Programme (WFP) der Vereinten Nationen.

Jenna Cattermole, WFP PR-Sprecher in Tansania, twitterte:

Vor einem Jahr haben sie den Kili mit @WFP Tz bestiegen – nun haben sie Aconcagua bezwungen! Glückwunsch an die Frauen der 7 Gipfel!

Die Mitglieder des 7-Gipfel-Frauen-Teams – Shailee Basnet, Pujan Acharya, Maya Gurung, Asha Kumari Singh, Nimdoma Sherpa, Pema Diki Sherpa und Chunu Shrestha haben unterschiedliche Hintergründe, jede von ihnen mit starken persönlichen Lebensgeschichten, die sowohl von Schwierigkeiten als auch von Inspiration geprägt sind.
Die Integration des Teams ist für jeden beispielhaft und nachahmenswert.

Kanak Mani Dixit, ein ehemaliger nepalesischer Journalist, twitterte:

Unsere Politiker im sich formenden Parlament hätten Integration von sieben Schwestern, die vor kurzem den Mt. Aconcagua bestiegen haben, lernen sollen.

Die Webseite, die den Gipfelstürmerinnen gewidmet ist, führt ihre Inspirationsquelle, ihre Motivation und ihre Ziele im Detail auf.

Eine von ihnen ist mit 14 Jahren von zuhause weggelaufen, um einer Zwangsheirat zu entfliehen. Eine andere erhielt Schulbildung, weil man glaubte, sie sei nicht schön genug, um einen guten Ehemann zu finden. Deswegen glauben wir nicht nur an die Botschaft, die wir verbreiten, sondern gliedern auch Schulbesuche, Kollaborationen mit Frauen aus der Umgebung und das Lernen über die Auswirkungen auf die Umwelt als Hauptbestandteile in die Mission ein. Ziel ist, mit dem Wissen, das auf diesem historischen Trip erworben wurde, Bildungsmaterialien zu erstellen, die dann weltweit an Schüler verteilt werden.

Seit 2008 hat die Gruppe mehr als 150 Schulen, nicht nur in Nepal, sondern auf allen fünf Kontinenten, besucht und circa 20.000 Schülern von ihrem eigenen problematischen Lebensweg, ihren Erfolgen und ihren grössten Träumen erzählt. Unter dem Zeichen ihrer Mission, sich für die Förderung der Frauen einzusetzen, ermutigt, unterstützt und leitet die Gruppe Frauen aller Altersgruppen und Nationalitäten, die Umgebung gemeinsam mit ihnen zu erwandern, zu trainieren und zu entdecken; ihr Credo – “An deine eigenen Grenzen zu gehen ist der einzige Weg, um stärker zu werden”.

Die Gruppe hat ein Video auf YouTube hochgeladen und um Unterstützung für ihre Mission gebeten.


Weniger als 350 Menschen weltweit haben die sieben höchsten Gipfel auf den sieben Kontinenten bestiegen. Nur 51 unter ihnen sind Frauen und bis heute hat noch niemand aus Nepal diese Leistung vollbracht.

Mit der Besteigung des Mt. Everest in Asien, des Mt. Kosciuszko in Australien, des Elbrus in Europa, des Kilimandscharo in Afrika und des Aconcagua in Südamerika trennen die sieben Frauen nur noch zwei Gipfel von ihrem Ziel. Getreu ihrem Motto ‘Zusammen kommen wir hoch hinaus’ möchten sie das Wissen, das sie auf den sieben Kontinenten erworben haben, in Bildungsmaterialien veröffentlichen, die weltweit an junge Schüler verteilt werden.

Thumbnail-Bild des 7-Gipfel-Frauen-Teams, entnommen aus der Facebookseite der Gruppe.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..