Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Es knistert zwischen Ahmadinejad und Chavez

Vergangene Woche unternahm der venezolanische Präsident Hugo Chavez seinen vierten Besuch in Teheran innerhalb von zwei Jahren, um weitere Wirtschaftsabkommen mit dem Iran zu unterzeichnen. Die beiden Staatschefs Ahmadinejad und Chavez sagen, sie “verehren” einander.  Ahmadinejad nennt den Iran eine zweite Heimat für den venezolansichen Präsidenten, Chavez bietet der iranischen Regierung Unterstützung an.

Im vergangenen Jahr hatten linke iranische Studenten und Blogger die freundlichen Beziehungen des ‘Sozialisten’ Chavez und der Islamischen Republik, die in der Vergangenheit tausende militante Sozialisten hinrichten ließ, kritisiert.

Cartoon of Chavez and Ahmadinejad by Nikahang

Der bekannte iranische Blogger Iomhour und der australische Autor Anthony Loewenstein schrieben über diese Freundschaft von Chavez und Ahmadinejad. Nikahang, ein wichtiger Cartoonist und Blogger, hat den oben gezeigten Cartoon veröffentlicht.

Welcher Frieden, welche Sicherheit?

Iomhour schreibt [FA], dass Ahmadinejad nach dem Treffen mit Chavez verkündete: “Wir planen, den Frieden und die Sicherheit aller Nationen auszubauen.”

Der Blogger kommentiert:

Mir scheint, die Bedeutung von Frieden und Sicherheit hat sich grundlegend geändert! Wie können Chavez und Ahmadinejad anderen Nationen Frieden und Sicherheit bringen, wenn sie ihren eigenen Ländern nur Probleme und Gefahren bringen?! … Wenn Ahmadinejad behautet, im Iran gäbe es uneingeschränkte Freiheit, und Sicherheit und Frieden würden auf andere Nationen ausgeweitet werden, dann klingt das wie ein Scherz.

Chavez habe die Freiheit und Demokratie in seinem Land gefährdet, Ahmadinejads Regierung verletze grundlegende Menschenrechte und unterdrücke Aktivisten.

“Beschämend”

Anthony Loewenstein schreibt:

 Während meines Iran-Besuchs im Juni dieses Jahres bemerkte ich eine ungesunde Beziehung zwischen der lateinamerikanischen Linken und dem Regime von Mahmoud Ahmadinejad. Die internationale Linke ist zu diesem Thema recht Still geblieben und verurteilte Chavez nicht dafür, mit der Islamischen Republik zu schmusen.

Mein Freund, der Journalist Rodrigo Acuna äußert sich zu dieser Diskussion:

“Für ein OPEC-Mitglied wie Venezuela mag es natürlich sein, politische und wirtschaftliche Beziehungen mit einem anderen OPEC-Staat wie den Iran zu haben. Aber Ahmadinejad mit der höchsten Auszeichnung für  Würdenträger beim Staatsbesuch zu ehren, wie Chavez es im September letzten Jahres tat, ist nicht nur peinlich – es ist schändlich.”

Er fügt hinzu: “Für die Hardcore-Venezuela-Fans in der internationalen Linken kann der Präsident nichts falsch machen. Die Wörter “Widerspruch” und “Unvereinbarkeit” gehören nicht zu ihrem Wortschatz.”

Geschrieben von Hamid Tehrani.

3 Kommentare

  • […] Artikel erschien zuerst auf Global Voices. Die Übersetzung erfolgte durch Clemens Harten, Teil des “Project Lingua“. Die Veröffentlichung auf […]

  • Mohamadi

    Hallo,
    wie soll ich anfangen? Manche Leute waren bei Schahs Regime ein Verräter und sind es auch danach geblieben. Frau Ahmadi und einpaar Inhaftierten haben sich damals verkauft und viele Menschen in den Tod geschickt. Jetzt Jahre danach versuchen sie auf eine andere Weise die Menschen in den Tod zu schicken. Letzte Woche hat Frau Jale Ahmadi bei Einer Veranstaltung behauptet, dass zwei Millionen Frauen im Iran inhaftiert sind, dabei haben sogar die Frauenrechtler sie gerügt! Die Frau Ahmadi und die anderen Verräter versuchen hier in der westlichen Welt ein Klima vorzubreiten, damit die Angriffbemühungen der westlichen Staaten legalisiert werden. Sie wird durch Eslahtalaban(Gemäßigten) unterstützt. Sie hoffen durch die Bombenangriffe der USA die Lage im Iran zu verändern. Ob tausende Menschen für ihre unmenschlichen Ziele geopfert werden, ist es ihr egal. Dürfen solche Menschen sich überhaupt Frauenrechtler oder Demokrat nennen? Die Zahl alle inhaftierten Menschen im Iran dürfte sich weit unter eine Million bewegen! Wenn sie gesagt hätte 40 Millionen Frauen oder 80 Millionen Menschen wären im Iran in einem Gefängnis, hätte man diese Behauptung zu stimmen können, aber ihre Clique verfolgt ein anderes Ziel! Ein Verräter bleibt eben immer ein Verräter, ob in Gefängnis oder in einem demokratischen Land wie Deutschland!! Mit ihrer frauenfeindlichen Arbeit und die Unterstützung der Betrüger und Schwindler, hilft diese Clique nur den Namensväter von Frau Ahmadi-Nejad und sonst niemanden!!
    Wenn Rafsanjani(Farah Pahlavi auch) sie unterstütz, was soll man noch sagen?? Außer Wut und Tränen!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Mohsen Mahmoudi

  • […] Liebesbeziehung zwischen Ahamad und Hugo siehe hier…  Veröffentlicht in Aktiv werden!, Hintergrund, Karikatur, News, Reaktionen von außerhalb, […]

Sag deine Meinung!

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..