Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Jemen: Id al-Fitr in Zeiten des Krieges

"Eid Mubarak but this man has no eid all of his family's members killed by KSA regime Muhamasheen area in Sanaa #Yemen," tweets Fatik Al-Rodaini (@Fatikr)

“Id Mubarak (Frohes Fest). Dieser Mann jedoch hat kein Id (Fest), denn seine ganze Familie wurde im Stadtteil Muhamasheen in Sanaa im #Jemen durch das KSA (Königreich Saudi-Arabien) getötet”, twittert Fatik Al-Rodaini (@Fatikr).

In Jemen wird das Id al-Fitr (Fest des Fastenbrechens) unter noch mehr Luftangriffen und Blutvergießen begangen.

Im Land herrscht seit dem 25. März 2015, als saudische Luftangriffe Sanaa zerstörten, ein Krieg an allen Fronten. Die Luftangriffe werden zur Bekämpfung gegen die Übernahme der Hauptstadt und weite Teile des Landes durch die Huthi-Rebellen geführt. Sogar während des heiligen Fastenmonats Ramadan verzichtete man auf den dringend notwendigen humanitäre Waffenstillstand im kriegsgebeutelten Jemen.

Die “Befreiung” der zweitgrößten Stadt Aden nach vier Monaten verheerender Kampfhandlungen zwischen den Huthi, zusammen mit der Miliz des ehemaligen Präsidenten Ali Abdullah Saleh und den Widerstandstruppen aus dem Süden, welche die Stadt verteidigten, waren frohe Nachrichten zu Beginn des Id al-Fitr, welches das Ende des Ramadan markiert.

Der Journalist Mojahed Alsallaly kommentiert das Heldentum der Menschen aus Aden bei der Befreiung ihrer Stadt:

Aden und seine Helden sind die einzigen, denen es zusteht, während dieses Ids glücklich zu sein. Wir danken ihnen. Denn ohne ihren Sieg und Heroismus wäre unser Id dieses Jahr voller Elend und Angst gewesen! #Jemen

Über die sozialen Netzwerke kursierte eine Zeichnung, in dem die Widerstandsgruppe den Jemen rechtzeitig zum Id von Nagetieren befreit.

Cartoon: Vorbereitungen für das Id im Jemen | Abgebildet bei Dr. Alaa Allakta

Haykal Bafana lebt in Sanaa und wünscht sich etwas, was auch viele andere Jemeniten hoffen und das den Id speziell machen würde.

Wenn doch nur die Huthis den Jemeniten einen Gefallen tun würden und sich aus Taiz, Sanaa und Marib und so weiter zurückziehen würden: Was wäre es dann für ein tolles Id al-Fitr im Jemen.

Dennoch hielten die saudischen Luftangriffe, sowie die Angriffe der Huthi und Saleh-Milizen auch während der Id-Feierlichkeiten im ganzen Land an, wie viele in ihren Tweets berichteten.

Nadwa berichtet über heftige Schießereien in Taiz:

Am Abend des Id, dem Fest des Fastenbrechens, wird Taiz heftig von den #Huthi und den Truppen Salehs beschossen. #Jemen

Hisham Al-Omeisy twittert über Luftangriffe auf Sanaa:

Ist das euer Ernst KSA (Königreich Saudi-Arabien)! Jetzt Luftangriffe in Sanaa! Es ist ID! Während die Menschenmenge für die Morgengebete zum Id auf der Straße sind! #Jemen

Abdulkader Alguneid sagt, dass die Gläubigen ihre Id-Gebete zum Lärm der Schießereien hielten:

Id-Gebete in Taiz am Platz der Befreiung unter dem unaufhörlichen Lärm der Schüsse aus den Panzern.

Aus Sanaa berichtet Haykal Bafana von Jets über den Köpfen, während die Id-Gebete in den Moscheen fortgeführt wurden:

Id al-Fitr in der Hauptstadt Sanaa im #Jemen: #Saudi-arabische Jets heulen über unseren Köpfen auf, sogar während die Id-Gebete in den Moscheen stattfinden. Offensichtlich beten die saudischen Piloten nicht.

Ammar Al-Aulaqi teilt dieses Foto. Er findet, es gibt die Stimmung während dieses Ids gut wieder:

Tja… ich denke dieses Bild sagt alles. Id Mubarak (Frohes Fest) aus dem kriegsgebeutelten, sehr müden Jemen!

Die Hilfsorganisation Oxfam teilte den Blogbeitrag einer ihrer Mitarbeiterinnen, Hind M. Aleryani. Darin schreibt sie:

Eid is upon us. But it doesn’t feel like Eid. Fighting in Yemen has not ceased throughout the month of Ramadan – in fact it intensified. The upcoming holiday is meant to encourage forgiveness, charity, remembrance of God and generosity to ones neighbors. It’s also an opportunity to get members of the family together in celebration. This year is different.
Airstrikes and fighting have become staples of everyday life in Yemen.

Das Id-Fest findet gerade statt, aber es fühlt sich nicht so an. Auch im Ramadan haben die Kämpfe im Jemen nicht aufgehört – sie haben sich sogar verstärkt. Der herannahende Feiertag ist dafür gedacht, um Vergebung, Barmherzigkeit, die Erinnerung an Gott und Großzügigkeit gegenüber seinen Nachbarn zu bestärken. Er ist auch eine Gelegenheit alle Familienmitglieder zum Feiern zu vereinen. Dieses Jahr ist anders.

Sie bot auch Lösungen zur Beendigung des Konflikts an:

So how are we going to get out of this mess? A permanent ceasefire would be a good start, one that all sides adhere to. We also need an arms embargo to stop the flow of weapons into Yemen. Fighting will inevitably cease when all parties in the current conflict run out of arms and ammunition.

Also, restrictions on imports need to be lifted, otherwise more people could die as a result of the lack of supplies than from the bullets and bombs…We should put our differences aside and work towards the common good, through negotiations, reconciliations and compromises.

Wie kommen wir also aus diesem Schlamassel wieder heraus? Ein anhaltender Waffenstillstand wäre ein guter Anfang, einer an den sich alle Beteiligten halten. Wir brauchen auch ein Embargo um die Einfuhr von Waffen in den Jemen zu stoppen. Die Kämpfe werden aufhören müssen, wenn allen Beteiligten des aktuellen Konflikts die Waffen und Munition ausgehen.

Die Beschränkungen auf Importe müssen ebenfalls aufgehoben werden, sonst könnten mehr Menschen aufgrund des Mangels an Hilfsgüter sterben als durch Kugeln und Bomben…Wir sollten unsere Meinungsverschiedenheiten beiseite legen und auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, durch Verhandlungen, Versöhnungen und Kompromisse.

Trotz des Krieges schafften es einige Jemeniten dennoch ihrem Alltag nachzugehen und das Id wie üblich zu feiern.

Fatik Al-Rodaini sagt, dass der Krieg einige Jemeniten nicht daran hindere, zu feiern:

Trotz des Krieges der KSA (Königrreich Saudi-Arabien) strömen die Jemeniten in die Moscheen, um das Id mit Freunden und Verwandten auf Besuch zu feiern. Id Mubarak Ali #Jemen

And Nasser Arrabyee teilt ein Selfie mit seiner Frau:

Ein glückliches Selfie während eines glücklichen Id mit meiner Frau Radhia, trotz der saudischen Angriffe auf unser Land Jemen!

Traurigerweise haben jemenitische Kinder ein neues Rollenspiel für dieses Id. Sie spielen die Kampfhandlungen nach, welche sie die letzten vier Monate miterleben mussten.

Id & Kindheit in #Taiz im #Jemen

Der Journalist Mohammed Jamjoom reflektiert darüber, was der Jemen an diesem Id am meisten braucht:

Wisst ihr, was wirklich helfen könnte, dass es ein glückliches Id im #Jemen wird? Etwas Frieden für eine Bevölkerung, die verzweifelt humanitäre Hilfe gebrauchen könnte #AidforEid (Hilfe zum Id)

Was könnte dabei helfen, dass es ein glückliches #Id im #Jemen wird? Wenn die mehr als eine Million durch den Konflikt obdachlos gewordenen Menschen in ihre Häuser zurückkehren könnten. #AidforEid

Die Korrespondentin Jane Ferguson ruft zu Gebeten für den Jemen während des Ids auf:

Stellt euch vor, wie schwer das Id heute für Familien im #Jemen ist. Kein Strom, kein Essen, kein Wasser und wenig Hoffnung. Sagt ein Gebet für die Jemeniten. #Sanaa #Aden

Eine Gruppe jemenitischer Jugendlicher drehte ein aussagekräftiges Video unter der Leitung von Maha Elaghil und sendet damit eine Botschaft, dass der Jemen trotz des Tötens und der Gewalt das Id al-Fitr feiern wird.

#UnserFestWirdNichtSterben… ein künstlerisches Werk, das es wert ist, angeschaut zu werden.

Doch das wahre Id-Fest, wie Alaa Isam anmerkt, wird stattfinden, wenn Frieden und Entwicklung im Jemen vorherrschen:

Das wirkliche Id wird sein, wenn der Frieden im ganzen Jemen vorherrscht und jeder in den Prozess der nachhaltigen Weiterentwicklung eingebunden ist. #Jemen

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..