Artikel über Censorship

Technologieriesen stoppen Datenanfragen, während das nationale Sicherheitsgesetz Hongkongs lange Schatten wirft

Die lokale Nachfrage nach Werkzeugen für die Umgehung steigt inmitten der Befürchtungen, dass sich eine „Große Mauer“ nach chinesischem Vorbild anbahnt.

Sorge über Medienfreiheit in Pakistan nach Entführung eines Journalisten

Am 21. Juli wurde der bekannte pakistanische Journalist Matiullah Jan in Islamabad entführt und nach ca. 12 Stunden wieder freigelassen. Die staatlichen Sicherheitsbehörden werden nun verdächtigt, dahinter zu stecken.

Uigurische Emojis helfen, die Botschaft des kulturellen Widerstands über soziale Medien zu verbreiten

Emojis, die uigurische Charaktere und Kultur repräsentieren, sind jetzt auf der verschlüsselten Nachrichtenplattform Telegram verfügbar, eine Bemühung der uigurischen Diaspora in russichsprachigen Ländern, um ihre Sichtbarkeit zu erhöhen.

Thailands ‘Jugendbeben’: Aktivismus in Zeiten von COVID-19

Flashmob-Proteste für mehr Demokratie haben Thailand im Januar und Februar erschüttert. Seit COVID-19 findet Widerstand im virtuellen Raum statt.

Wie ist es, Festlandchines*in zu sein, in Hongkong zu leben und die Proteste zu unterstützen?

Pro-Protest Festlandbewohner*innen werden von feindseligen Internetnutzer*innen zu Hause gedoxt und sehen sich in ihrer Wahlheimat manchmal mit Diskriminierung konfrontiert.

Vom Gefängnis ins Exil: Ein Interview mit der vietnamesischen Aktivistin Tran Thi Nga

Eine ehemalige politische Gefangene spricht über ihre Erfahrungen nach ihrer Verhaftung und die Auswirkungen ihrer Inhaftierung auf ihre Familie.

COVID-19-Tagebucheinträge aus Wuhan: Wenn sich Tagebücher in Bürgerberichte verwandeln

"Im Laufe der Zeit sind Tagebücher wie Raupen, die sich in Schmetterlinge verwandeln."

Honduranische Kongressabgeordnete gibt an, bei virtueller Plenarsitzung blockiert worden zu sein

In Zeiten von COVID-19 und Ausgangssperre könnte der Einsatz von Technologie, welche persönliche Treffen ersetzt, demokratische Prozesse durch schiere Ineffizienz oder Böswilligkeit untergraben.

COVID-19-Tagebucheinträge aus Wuhan: Ein Tag arrangierter Trauer

„Heute scheint die Sonne. Ich freue mich immer auf einen sonnigen Tag, wenn der Himmel bewölkt ist. Aber heute scheint das ironisch zu sein.“

COVID-19-Tagebücher aus Wuhan: Von Mauern aus Glas umgeben

„Selbst wenn man den Mut hat, ist man von Wänden aus Glas umgeben. Man versucht sie zu durchbrechen, aber sie sind allgegenwärtig.”