Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Die wichtigsten Twitter Infos aus Jemen am zweiten Tag der von Saudi-Arabien angeführten Luftangriffe

Photograph shared by Yemeni journalist Nasser Arrabyee  @narrabyee on Twitter

Foto geteilt vom jemenitischen Journalisten Nasser Arrabyee
@narrabyee auf Twitter

Das Original zu dieser Übersetzung ist bereits am 27. Mai 2015 erschienen.

Am zweiten Tag der durch Saudi-Arabien geführten militärischen Interventionen im Jemen gaben die Gesundheitsbehörden bekannt, dass die Anzahl der zivilen Todesopfer auf 39 gestiegen war. Angesichts der Bevölkerungsdichte der attackierten Stadtteile wird sich diese Zahl wahrscheinlich noch erhöhen.

39 Tote bei durch Saudi-Arabien geführten Luftangriffen auf Jemen: Offizielle Angaben seitens Gesundheitsbehörden.

Alle größeren internationalen und nationalen Medien berichten über diesen Krieg. Doch werfen wir hier einen Blick auf die jemenitischen  Journalisten, Blogger und Aktivisten, die in ihren Texten und Tweets über die Angriffe berichten. Wie sehen sie und die um sie herum die Ereignisse?

Der Journalist Nasser Arrabyee twitterte zu den durch Luftangriffe toten und verletzten Zivilisten:

Die saudischen Luftangriffe haben dutzende Zivilisten getötet oder verletzt, auf einem beliebten Markt in Kutaf, in der Region Saada im nördlichen Jemen, so Einwohner.

Noon Arabia, Mitgründerin von Support Yemen, drückte wiederholt ihre Besorgnis über das Blutvergießen und die Zerstörungen aus, die als Folge dieser durch Saudis geführten militärischen Intervention nun zu erwarten seien:

Ich bin gegen Saleh/Houthi & Hadis Inkompetenz, da ich gegen eine militärische Intervention im Jemen bin, die nur zu Blutvergießen und Zerstörung führt.

Während der Jemen einstürzt, bereiten sich die Zivilisten auf das Schlimmste vor.

#ResoluteStorm = Sturm der Zerstörung für den gesamten Jemen

Mohammed Al-Asaadi beschreibt in seinen Tweets die permanenten Bombenangriffe in und um Sana'a und wie sich der Klang der Freitagsgebete mit denen der Raketenabwehr mischt:

Der Klang der Freitagsgebete hallt durch die Stadt. Und der Klang der Raketenabwehr ist überall. Möge Gott die bestrafen, die den Jemen zerstören und zersplittern wollen.

Er fügt hinzu:

Aus der Zahl und Heftigkeit der Explosionen zu schließen, die wir hören, kann man sich vorstellen, dass von Sana'a nichts mehr übrig bleiben wird. Jemen ist der Ignoranz und dem Hass zum Opfer gefallen.

Hisham Al Omeisy twittert zur Anzahl der Zivilisten, die Opfer einer Blindgängergranate in Sana'a wurden:

 Ein Toter und 12 Verletzte wegen Blindgänger gestern Nacht in Sana'a, Jemen

Blindgänger des Typs AA, gestern Nacht über Wohngegend abgeworfen, soeben explodiert auf belebtem Markt in Sana'a, Jemen… also Luftangriffe und Landminen!

Auch beschrieb er die allgemeine psychische Verfassung derer, die sich in der Nähe befinden: Angst und Erschöpfung.

Wir werden sehr bald abstumpfen, was dies betrifft. Erschöpfung fordert ihren Tribut und die psychische Verfassung ist kritisch, durch Schlaflosigkeit und Angst.

Ähnliches wie Hisham Al-Omeisy twittert der Journalist Mared AlWard: Angst herrscht unter den Zivilisten durch die ständigen, extrem heftigen Bombenangriffe auf Sana'a.

Heute hörte der Lärm der Explosionen überhaupt nicht mehr auf bis zur Dämmerung. Gebete inmitten der Luftangriffe, die heftiger sind als während der ersten Nacht. Terror erschüttert die Häuser und die Menschen haben Angst

Letztendlich ist der Account Yemen Updates eine gute Quelle sorgfältiger Tweets, die die Entwicklung der Luftangriffe und der militärischen Situation am Boden dokumentieren, ebenso wie das, was nach den Angriffen geschieht.

Nach der Plünderung von Waffen, bei denen Tausende von Trupppenangehörigen getötet wurden in Saada, Amran, Sana'a und jetzt auch im Süden, bittet Abdulmalek Al-Houthi zur Unterstützung der Armee.

Riesige Explosionen und Raketenabwehrfeuer auf Faj Attan bauen sich jetzt auf bei #Sanaa, scheinbar auf einer Raketenabschussbasis.

Weitere Informationen: Hier ist eine Twitterliste jemenitischer Blogger und Journalisten, die über den Jemen berichten.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..