Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

EILMELDUNG: Saudi Arabien führt Krieg gegen den Jemen

Saudi-led coalition airstrikes on Sanaa. Photograph shared by Yemeni blogger @mareb_elward on Twitter

Luftangriffe der saudischen Koalition auf Sanaa. Foto geteilt von @mareb_elward

Saudi-Arabien hat heute morgen seine Militärkampagne gegen den Jemen gestartet. Mit Unterstützung seiner Golfstaatenverbündeten Ägypten, Jordanien, Marokko und dem Sudan hat die Operation, auch “Decisive Storm” genannt, gegen die Huthi-Kämpfer begonnen. Die Huthi-Rebellen übernahmen im Januar die Kontrolle des Landes.

Die Luftangriffe begannen um 2 Uhr 30 nachts (jemenitischer Zeit) und online spalten sich schon die Meinungen. Jemenitische und arabische Blogger sind hin- und hergerissen zwischen einer erfolgreichen Entmachtung der Huthis und der Angst, der Jemen könnte ein weiterer Irak, ein weiteres Syrien oder Libyen werden.

Decisive Storm

Ein Freund berichtet, dass die Bombardierung um 2:30 begonnen hat – irrsinniges Gegenfeuer auf die Flugzeuge war die Folge. #Jemen

Ein Beobachter aus den Vereinten Arabischen Emiraten, Sultan Al Qassemi, nennt die Namen der Länder, die an Decisive Storm teilnehmen:

Al Arabiya: An Decisive Storm nehmen 30 Kampfjets aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, 15 aus Kuwait, 15 aus Bahrain, 10 aus Katar, 6 aus Jordanien, 2 aus Ägypten teil. #Jemen

Der Journalist Henan Moussa fügt hinzu:

Die Militäroffensive im #Jemen gegen die Huthi nennt sich Decisive Storm. Pakistan und Ägypten beteiligen sich ebenfalls bei den Luft- und Marinestreitkräften.

Der Student Daniel Wickham aus England fragt:

Zur Zeit beschießen die Saudis, Bahrain, VAE, Kuwait, Katar, Ägypten und Jordanien den #Jemen. Es ist so gut wie sicher, dass dabei in den USA und England produzierte Jets zum Einsatz kommen, nicht war?

Al Qassemi weist auf Parallelen zu einem weiteren “Sturm” in dieser Region hin:

Der momentane Krieg in dieser Region unter dem Namen “Decisive Storm” hat die selben Initialen wie “Desert Storm” (1990), der letzte große Krieg in dieser Region. Ein Zufall? Ich denke nicht.

Gespalten in Zeiten des Krieges

Die Bloggerin Atiaf Alwazir appelliert an ihre Landsmänner und -frauen:

Egal was für politische Ansichten wir haben, unterstützt den #Krieg nicht. Er wird die Probleme nicht lösen, sondern nur mehr Blutvergießen bringen. #Jemen

Sie fügt hinzu:

#Krieg ist niemals die Antwort. Damit will man den #Jemen zerstören, nicht bloß die Machtverhältnisse neu regeln! F**** euch #Saudis und die internationeae Koalition der Kriegsliebhaber.

Hamza Shargabee erklärt:

Die Luftangriffe werden durchgeführt, weil die Verantwortlichen die Huthis/den Iran hassen und nicht, weil sie den #Jemen lieben.

Jamal Jubran aus Sanaa schreibt auf Facebook:

أنت ضد فكرة الحرب. أنت ضد العدوان،أيّ عدوان. تخرج لمظاهرات ضد الحروب. كيف الآن تؤيد الحرب على بلدك. عشر دول بتضرب بلدك في وقت واحد. السعودية بتضرب بلدك. وأنت تؤيدها. اسمح لي أقلك : أنت كائن مسخ ومشوّه.
يلعن أبو شكلك.

Du bist gegen Krieg. Du bist gegen jede Art von Aggression? Du nimmst an Antikriegsdemos teil? Wie kommt es dann, dass du jetzt einen Krieg gegen dein eigenes Land gutheißt? Zehn Länder greifen gleichzeitig dein Land an. Erlaube mir, dir zu sagen was für eine gestörte Person du bist. Du sollst verflucht sein.

Hafez Albukari teilt Fotos von den leeren Straßen in der Hauptstadt Sanaa, nachdem die Schulen für den Rest des Tages geschlossen wurden:

Stille Straßen in Sanaa um 7 Uhr morgens. Viele gehen nicht zur Schule, auf die Uni oder zur Arbeit aus Angst vor den Luftangriffen.

Was will man mit den Luftangriffen erreichen?

Viele fragen sich, welchen Nutzen die Luftangriffe haben sollen.

Auf der Facebookseite des Yemen Peace Projects schreibt Will Picard:

Saudi Arabia, responding to Abdu Rabu Mansur Hadi's request, has launched air strikes against San'a. As a student of Yemeni affairs and of military tactics, I do not understand what KSA thinks it can achieve with such strikes. People will be killed, without a doubt, and the infrastructure will be damaged, but air strikes will do nothing to degrade the position of Saleh and Ansar Allah.

Saudi-Arabien hat, nach Forderungen von Abdu Rabu Mansur Hadi, begonnen Luftangriffe auf Sanaa durchzuführen. Als Student beschäftige ich mich mit jemenitischen Angelegenheiten und Militärtaktiken und verstehe daher nicht, was die saudi-arabische Koalition glaubt, mit den Angriffen zu erreichen. Menschen werden getötet, ohne Zweifel, und die Infrastruktur wird geschädigt, aber die Luftangriffe werden nicht dazu beitragen, die Position von Saleh und Ansar Allah zu schwächen.

Er fügt hinzu:

I'm a relatively smart person. I've studied international relations and warfare for a long time. I honestly cannot imagine what positive result Saudi Arabia or its allies think can be achieved through air power right now. Thoughts?

Ich bin ein relativ schlauer Mensch. Ich habe über einen langen Zeitraum internationale Beziehungen und Kriegsführung studiert. Ich kann mir ehrlich nicht ausmalen, welche positiven Resultate sich Saudi-Arabien und seine Verbündeten vom momentanen Luftwaffeneinsatz erwarten. Ideen?

Saudis feiern

Währenddessen feiert der saudische Blogger Hassan Al Harthy die saudische Haltung gegen “Ungerechtigkeit und Feindseligkeit” vorzugehen:

Jede Herrschaft wird von Ungerechtigkeit und Feinseligkeit befreit.
Gleich nach Gott steht dir Saudi-Arabien bei.

Er zeigt eine Infografik, die den saudischen Monarchen, König Fahd bin Abdulaziz Al Saud, als Befreier Kuwaits verteidigt; König Abdulla bin Abdulaziz als den Retter Bahrains darstellt und den amtierenden König Salman bin Abdulaziz als den Gewinner über den Jemen.

Was kommt als Nächstes?

Der Journalist Mohammed Jamjoom fragt sich, ob die Luftangriffe nicht auch weitere regionale Player anlockt:

Diskussion über die Luftwaffenangriffe der #Saudis im #Jemen, der arabische Nachrichtensprecher hat gerade den Gast gefragt, was die Antwort des #Iran darauf sein könnte….

Der syrische Blogger Rafif Jouejati fragt:

Haben wir schon offiziell den Dritten Weltkrieg?

Bleibt dran für mehr Berichterstattung aus dem Jemen!

Richtigstellung: Eine frühere Version dieses Berichts zählte falscherweise Pakistan zu den Verbündeten der saudische Koalition. Wir entschuldigen uns für den Fehler. 

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..