Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Gaza: In “Operation Schutzrand” sind bereits mehr Palästinenser getötet worden als 2008 bei der “Operation Gegossenes Blei”

Tweeted by photojournalist Lazar Simenov @Lazsim "Apocalyptical scenes in Beit Hanoun. #Gaza #Palestine #Israel"

Getwittert vom Fotojournalist Lazar Simenov: “Apokalyptische Szenen in Beit Hanoun. #Gaza #Palästina #Israel”

Die Zahl der in Gaza getöteten Palästinenser übersteigt – mit fortdauernder Offensive Israels auf den besetzten Landstreifen – am 24. Tag die Zahl derer, die vor sechs Jahren bei der drei Wochen dauernden “Operation Gegossenes Blei” ums Leben kamen.

Laut des Sprechers des palästinensischen Gesundheitsministeriums, Dr. Ashraf Alqedra, der über Facebook auf Arabisch Statistiken veröffentlicht, seien im Zuge des Konflikts, den Israel “Operation Schutzrand” nennt, bislang insgesamt 1.437 Palästinenser getötet und mehr als 8.300 Menschen verletzt worden.

Dr. Alqedra sagt, am 31. Juli seien 79 Palästinenser getötet und 350 verletzt worden.

61 israelische Soldaten und drei Zivilisten seien ebenfalls ums Leben gekommen, berichtet die Haaretz.

Laut Berichten der Medien habe die “Operation Gegossenes Blei” dazu geführt, dass zwischen 1.166 und 1.417 Palästinenser und 13 Israelis (vier von ihnen durch irrtümlichen Beschuss der eigenen Streitkräfte) 2008 und 2009 getötet wurden.

Die Journalistin Ruth Pollard schreibt:

Opferzahlen sind in Gaza auf 1.418 Tote gestiegen, sagt das Gesundheitsministerium. 8.265 Verletzte. Gegossenes Blei ist übertroffen. Kein Ende in Sicht.

Seitdem Israel die massive Offensive auf den 40 Kilometer langen Küstenstreifen am 8. Juli begonnen hat, wurden Schulen bombardiert, Spielplätze, Krankenhäuser, Notunterkünfte und Flüchtlingslager und 75 Prozent der Getöteten sind Zivilisten. Am 28. Juli griff Israel das einzige Elektrizitätswerk von Gaza ab und der umkämpfte Streifen und die dort 1,8 Millionen lebenden Menschen waren von Finsternis umgeben.

Da es in Gaza keine Möglichkeit gibt, zu entkommen, könnte die Zahl der Binnenflüchtlinge bei mehr als 400.000 Menschen liegen, so ein englischsprachiges Dokument der Vereinten Nationen.

Das ist Israels dritte militärische Operation in Gaza innerhalb von sechs Jahren. Unverhältnismäßige Restriktionen von Seiten Israels für die palästinensischen Gebiete Gaza und Westbank sind der Grund dafür, dass die meisten Staaten und die Vereinten Nationen bei diesem Gebiet von einer Besatzung sprechen.

Weitere Informationen und deutschsprachige Berichterstattung gibt es in unserem Dossier “Angriffe auf Gaza 2014“.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..