Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Kein einziger liberianischer Schüler besteht diesjährige Uni-Zulassungsprüfung.

Alle Links in diesem Artikel führen, soweit nicht anders gekennzeichnet, zu englischsprachigen Webseiten.

Liberia erreicht den 10. Jahrestag des Umfassenden Accra Friedensabkommen , das den 14-jährigen Bürgerkireg beendete, während annähernd 25.000 Schulabgänger durch die diesjährige Zulassungsprüfung für die Universität von Liberia fallen. Es ist das erste Mal, dass nicht ein einziger Kandidat den Aufnahmetest besteht.

Liberia's president Ellen Johnson Sirleaf, a Nobel peace laureate,  acknowledges that the education system in Liberia is "in a mess". Public Domain photo from the US State Department.

Liberias Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf, eine Friedensnobelpreisträgerin, erkennt an, dass das Bildungssystem in Liberia “im Chaos” ist. Public Domain-Foto vom Auswärtigen Amt der USA.

Der BBC berichtet, dass Liberias Bildungsministerin Etmonia David-Tarpeh nur schwer glauben konnte, dass kein einziger Kandidat bestanden hat. Sie plant deshalb ein Treffen mit Veranwortlichen der Universität, um die Sache zu diskutieren. Sie bezeichnet die Durchfallquote als “Massenmord.”

Ein privater Berater, James Dorbor Jallah, der von der Universität angestellt wurde, um das Eintrittsverfahren zu verwalten, bestätigt den Bericht jedoch und sagt, dass die Tage, in denen Studenten durch Bestechung oder darauf basierend, wie viele wichtige Leute sie kennen, an die Universität zugelassen wurden, vorbei seien.

Die Welt reagierte auf Twitter schockiert oder ungläubig angesichts der Nachricht.

So beschrieb der kenianische Harvard-Kennedy-School-Professor Calestous Juma (@calestous) die Neuigkeit:

Schlimmste Nachricht aus #Afrika seit #Kongo's Leopold II.: Alle #liberianische Schüler fallen durch die Eintrittsprüfung für die Hochschule.

König Leopold II. von Belgien war von 1885 bis 1908 der einzige und de facto Besitzer des Freistaat Kongo, heute Demokratische Republik Kongo.

Saran Kaba Jones (@sarankjones), die sich als Anwältin für sauberes Wasser einsetzt, und Sozialunternehmerin ist, sagt, dass dies traurig, aber nicht überraschend sei:

Traurig, aber nicht überraschend >> Liberianische Schüler fallen allesamt durch die Aufnahmeprüfung zur Universität. Alle 25tausend von ihnen!

Mbas Ndriver (@Kenfreykj), ein kenianischer IT-Profi, fragt sich warum nicht eine einzige Person clever genug war zu spicken:

Wie kann ein ganzes Land durchfallen?! Ist niemand in diesem Land clever genug zu spicken?!!!

Ein anderer kenianischer Twitterer Eja Nla. (@Muntez_), sagt, dass es für Schüler illegal sein sollte durchzufallen:

Sieht aus als kenne Liberia keine Statistiken. Es sollte illegal für alle Schüler sein durch Prüfungen zu fallen. Alle 25.000? Kann doch nicht sein.

Ebenezer Flomo (@ebflomo), der Mitbegründer der gemeinnützigen Organisation Help Encourage Liberia's Little Ones (Hilf Liberias Kleine zu ermutigen, @helpHELLO), erzählt, dass Liberias Schulen keine Bücher haben:

@lizgrossman87 Siehst du, Liz. Das ist genau warum wir bei @HelpHELLO uns mit dem Gebiet der Bildung in Liberia bschäftigen. Die Schulen haben keine Bücher.

Vielen Schulen in Liberia fehlt grundlegendes Unterrichtsmaterial und viele Lehrer sind nur schlecht ausgebildet.

Aus Russland twitternd, fragt Denis Eyong (@eyongdenis):

Liberia, ein Land, dass dumm genannt werden kann. Wie können alle Schüler im Land die Universitätszulassungsprüfung nicht bestehen?!

“Wie erholt sich ein vom Bürgerkrieg zerrissenes Land?”, fragt Tomoko Perez (@Tomoshiga) in New York:

Dieser letzte Tweet über Liberia. WIRKLICH nicht lustig. Wie erholt sich ein vom Bürgerkrieg zerrissenes Land? Wie investiert man in und kreiert Werte?

Der gambische Journalist und Menschenrechtsaktivist Sulyman Makalo (@MakaloMansa) teilte ein Zitat eines Universitätsbeamten:

Liberia: Den Studenten fehlte Enthusiasmus und sie hatten nicht einmal ein Grundverständnis des Englischen, erklärte ein Universitätsbeamter dem BBC.

Nuesity! (@Nues_Ibunos) bemerkte:

Das ist traurig. Ich hoffe, dass Nigeria nicht auf diese Weise absteigt!

Der ghanaische Twitterer Tenace Kwaku Setor (@kwakutii) warnte sein Mitbürger:

Ergebnis eines politischen Kriegs, Lieber Ghanaer. Alle 25.000 Schüler, die an der Aufnahmeprüfung für die Uni teilnahmen, sind durchgefallen.#Liberia

Der ruandische Tweep katabarwa robert (@Proud2bRwandan) schreibt mit Bezug auf die schlechte Leistung in Tansania letztes Jahr:

Schlimmer als es in Tansania der Fall war: Alle liberianischen Schüler fallen durch die Uni-Aufnahmeprüfung.

6 von 10 Schülern, die letztes Jahr and der National Form Four-Prüfung in Tansania teilnahmen, waren durchgefallen.

Mika Mäkeläinen (@Mikareport), ein ausländischer Nachrichtenjournalist bei der Finnish Broadcasting Company warnte diejenigen, die an der Uni von Liberia studieren wollen:

Du wolltest an der Universität von Liberia studieren? Pech gehabt. 25.000 haben es versucht und sie sind alle durch die Aufnahmeprüfung gefallen.

Daniel McLaughlin (@DanielJMcLaugh) aus Großbritannien scherzt:

Sie werden sich keine Sorgen über den diesjährigen Ersti-Ball machen müssen!

A. K. Ohemeng-Boamah (@akobII) aus Guinea gibt die Schuld dem Bildungssystem:

Ich gebe dem System die Schuld, nicht den Schülern. @MollyKinder: Wow – jeder Schüler in Liberia, der die Universitätsaufnahmeprüfung abgelegt hat, ist durchgefallen, sagt @BBCWorld

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..