Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Algerien: Fußballstadien als neuer Ort zur Meinungsäußerung

Dieser Beitrag ist Teil unserer Sonderberichterstattung Proteste in Algerien 2011.

Algerier haben einen neuen Weg entdeckt, ihren Stimmen Gehör zu verschaffen. In einem Land, welches sich bis jetzt von den Revolutionen des sogenannten arabischen Frühlings abgeschirmt hat, nutzen Zuschauer bei Fußballspielen die Gelegenheit, ihre politischen Ansichten zu äußern.

Bei Twitter macht uns der algerische Twitterer Baki 7our auf den neuen Trend aufmerksam.

@7our: Unusual in #Algeria: football fans singing political chant in stadium. ‘Regime puts bomb & then accuses Al Qaida’ http://ow.ly/6DIjx

Ungewöhnlich in #Algerien: Fußballfans singen politische Slogans im Stadion. “Das Regime legt Bomben & und beschuldigt El Kaida” http://ow.ly/6DIjx
Das Video, gepostet von egypteking1, zeigt eine lebhafte Menge, die zum Trommelrhythmus singt:

Der Text des Liedes, in gesprochenem Algerisch oder Darijaa, geht folgendermaßen:

[Algerian President Abdulaziz] Bouteflika wants another term, and Zerhouni [former interior minister] is doing everything to make that happen, including staging bomb attacks and blaming Al Qaeda for them.

[Der algerische Präsident Abdulaziz] Bouteflika will eine weitere Amtszeit, und Zerhouni [früherer Innenminister] tut alles dafür, dass es geschieht, sogar Bombenangriffe inszenieren und El Kaida dafür beschuldigen.
7our teilt einen anderen Link, wo man Zuschauer sehen kann, die auf den Klassenkampf zwischen den Reichen und den Armen in Algerien aufmerksam machen.

@7our: #Algeria: Another political chant at football game, theme is class struggle between disadvantaged & privileged. http://ow.ly/6DJtq

@7our: #Algerien: Weiterer politischer Slogan bei Fußballspiel, Thema ist Klassenkampf zwischen Benachteiligten und Privilegierten. http://ow.ly/6DJtq
Hier ist das Video, hochgeladen von Saimirsaadi, bei YouTube:

http://www.youtube.com/watch?v=fI2u-VFgJHc

Laut Malika Slimani ist dieser Ort der Meinungsäußerung jedoch nicht ganz neu:

@TanyaSlimani: @JustAmira I remember in Feb/Mar them chanting “libya” during anthems

@TanyaSlimani: @JustAmira Ich erinnere mich daran, dass sie im Februar/März “Libyen” während der Hymnen gerufen haben

Trotz der Proteste, die im Februar begonnen haben, hat sich Algerien von einer ausgereiften Revolution im Sinne des arabischen Frühlings abgeschirmt. Könnten Fußballspiele der Ort sein, wo man politische, soziale und wirtschaftliche Missstände ansprechen kann?

Dieser Beitrag ist Teil unserer Sonderberichterstattung Proteste in Algerien 2011.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..