Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Die seltsamen Namen japanischer „Love Hotels”

The spires of the Espo World (Love) Hotel (<a href="https://www.google.com/maps/contrib/117513610578361604065/place/ChIJlayQ3D4ZTjURuz3nbBeAUxc/@33.5544431,133.5385559,3a,75y,90t/data=!3m7!1e2!3m5!1s-bW31dsElJWA%2FV3n0EDbE1MI%2FAAAAAAABjxU%2FBLsus5S4x2U0MZ4p2aIkqgNVGvEMM0OIwCJkC!2e4!6s%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2F-bW31dsElJWA%2FV3n0EDbE1MI%2FAAAAAAABjxU%2FBLsus5S4x2U0MZ4p2aIkqgNVGvEMM0OIwCJkC%2Fw203-h100-p-k-no%2F!7i4695!8i3129!4m6!1m5!8m4!1e2!2s117513610578361604065!3m1!1e2" target="_blank">エスポワールホテルベル</a>) at dawn, across the river from historic Tojinmachi in Kochi, Japan. Photo by Nevin Thompson.

Die Turmspitzen des Espo World (Love) Hotels (エスポワールホテルベル) im Morgengrauen auf der gegenüberliegenden Flussseite des historischen Tojinmachi in Kochi, Japan. Foto von Nevin Thompson.

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage bewertete die zehn seltsamsten Namen japanischer „Love-Hotels“. Der Spitzenreiter? „Banane und Donut”!

„Banane und Donut” ist der perfekte Name für ein Liebeshotel.

„Banane und Donut“ in der Präfektur Saga im Westen Japans ist ein Love Hotel (im Japansichen als ラブホ, oder rabuho bekannt), das vor 4 Jahren, also 2013, noch auf Platz 10 der merkwürdigsten Namen landete. Besucher solcher Hotels bezahlen pro Stunde oder für eine Übernachtung, in der Regel für einen privaten Ort, um dort Sex zu haben. Einige nach Japan reisende Touristen haben jedoch entdeckt, dass der Aufenthalt in einem „Love Hotel“ eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Hotels darstellt.

Wie ähnliche Einrichtungen außerhalb der japanischen Großstädte befindet sich „Banane und Donut“ an einer Autobahn-Umgehungsstraße am Stadtrand und hat Gästen abgesehen von Hotelzimmern noch mehr zu bieten: laut der Webseite des Hotels gibt es Tombolas mit nützlichen Haushaltgeräten als Preis, Zimmerservice, sowie Rabatt-Gutscheine für häufige Besucher. Außerdem gibt es noch einen Porno-Shop (der Link ist möglicherweise ungeeignet für das Öffnen am Arbeitsplatz), wo man Kostüme und Spielzeuge für Erwachsene kaufen kann.

Die „Love Hotels“ mit ihren Stundenpreisen dienen einer Vielzahl von Zwecken. In einer Kultur, in der es ungewöhnlich ist, Gäste zu sich nach Hause einzuladen, bieten diese Hotels einen neutralen Ort für intime Begegnungen beim Dating. In einem Land, wo die meisten Häuser keine Isolierung oder Zentralheizung haben, bieten sie im Winter einen warmen Unterschlupf. Darüber hinaus sind diese Hotels auch eine bequeme Lösung für unerlaubte Rendezvous und die meisten bieten ihren Gästen private Parkplätze oder helfen zumindest, die Auto-Kennzeichen vor neugierigen Blicken zu verbergen.

Da diese „Love Hotels“ alle ein gemeinsames Ziel haben und in dem gleichen geografischen Bereich ähnliche Verbraucher ansprechen, verlassen sie sich auf unvergessliche Namen, um sich von der Masse abzuheben und um Umsätze zu erwirtschaften.

Goo-Ranking, in Zusammenarbeit mit Research Plus bat im Dezember 2016 500 Japaner einige der seltsamsten (und unvergesslichsten) Namen von „Liebes Hotels“ im Land zu nennen:

Aktuelle Namen von einigen Liebeshotels:

1. Banane und Donut (バナナとドーナツ)
2. ‚Wie ich bereits sagte …’ (と、いうわけで)
3. Es ist ein Hotel, du weißt schon … (ホテルだぞぉー)
4. Der enorme Sack des tobenden Waschbären (暴れ狸の鬼袋)
5. Zimmer zum Lernen (べんきょう部屋)
6. Der 101. Heiratsantrag (101回目のプロポーズ)
7. Oi! (オラオラ)
8. Koshien Jr. (甲子園ジュニア)
9. Nordafrika (北アフリカ)
9. Nimm mich mit … Bitte? (つれてって~)
11. Ein im Wind schwingender Pferdeschwanz (ポニーテールは風にゆれて)
12. Nonchalance (さりげなく)

Während viele dieser Hotelnamen so skurril sind, dass sie fast unverständlich zu sein scheinen, beziehen sich ein paar von ihnen entfernt auf die Realität: „Der 101. Heiratsantrag” (101回目のプロポーズ), zum Beispiel, war Ende 1991 eine bekannte Fernsehserie in Japan.

Das Hotel „Der 101. Heiratsantrag“ befindet sich in der hübschen Touristenstadt Kurashiki in Westjapan am japanischen Binnenmeer. Die Bilder von Google Street View demonstrieren die Privatsphäre, die die Gäste bei ihrer Ankunft erwarten können und die insgesamt romantische Atmosphäre des Hotels.

Goo-Ranking, welches nach einer wenig benutzen Suchmaschine und einem Web-Portal in Japan benannt ist, bezeichnet sich selbst als Japans „größte inländische Ranking-Webseite“ und soll über 50.000 Umfragen veröffentlicht haben. Das Unternehmen sammelt die Antworten in der Regel durch Internet-Umfragen und die Ergebnisse erscheinen oft in den Nachrichten und anderen Medien. Der langjährige, englischsprachige Blog What Japan Thinks (Was Japan denkt) veröffentlicht häufig Übersetzungen der Umfragen zu unterschiedlichen Themen.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..