Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Ein Rezept für den perfekten kirgisischen Werbespot: Pferde, Berge und eine schöne Frau

Screenshot from full-length advert uploaded on Shoro's Youtube channel.

Screenshot des Werbespots, der in voller Länge auf dem Youtube-Kanal von Shoro zu sehen ist.

Das Getränk Maksym Shoro, produziert von dem ehemaligen sowjetischen und an der Spitze des Marktes stehenden Erfrischungsgetränkeherstellers Shoro in Kirgisistan, mag nicht jedem gefallen. Aber diejenigen, die dieses salzartige fermentierte Getränk mögen, lieben es heiß und innig.

Nach mehr als zwei erfolgreichen Jahrzehnten auf dem lokalen Markt – das Getränk ist fast so alt wie das in Zentralasien liegende Land selbst – kann es nun auch im benachbarten Kasachstan und Russland gekauft werden, in denen mehr als eine Million kirgisische Migranten leben und arbeiten.

Aber Shoro hat die nomadische Identität, die man mit seinem Heimatland in Verbindung bringt, behalten, wie der neueste Werbespot des Unternehmens zeigt. Sehen Sie den Spot in voller Länge sowie eine Übersetzung der Nachricht, die das Unternehmen auf Facebook zur Veröffentlichung gepostet hat:

Однажды рано утром смелый джигит на своем верном коне поскакал на соседнее джайлоо. Слышал он, что живет здесь прекрасная девушка, которая пленила сердца многих баатыров.

Есть у кыргызов старинная игра – кыз куумай. Если джигит догонит девушку, то сможет поцеловать ее. Если нет – девушка ударит его камчой. А всадник опозорится перед народом.

Но если джигит понравится девушке, она может сама незаметно поддаться ему. Ведь не зря твердили наши предки: не проси быстрого коня, а проси доброго пути.

“Максым Шоро” – напиток кочевников.

Eines frühen Morgens ritt ein tapferer Kerl aus Kirgisistan mit seinem treuen Pferd auf die benachbarte Wiese. Er hörte von einer wunderschönen Frau, die die Herzen vieler Champions gewonnen und dort gelebt hatte.

In Kirgisistan gibt es ein altes Reitturnier – Kyz Kuumai (dt.: Küss das Mädchen). Wenn der Mann das Mädchen fangen kann, darf er dieses dann küssen. Schafft er es nicht, schlägt das Mädchen ihn mit einer Peitsche, und der Reiter wird vor den Zuschauern bloß gestellt.

Aber wenn der Mann dem Mädchen gefällt, kann sie ihm ruhig nachgeben [das Mädchen in der Anzeige reitet langsamer und fragt den Reiter: “Bursche, reitest du zum ersten Mal ein Pferd?”]. Was unsere Vorfahren somit schon immer wussten: verlange nicht ein schnelles Pferd, sondern verlange eine sichere Reise.

Maksym Shoro — das Getränk der Nomaden.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..