Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Mosambik: Nach Bericht über Korruption verschwindet Zeitschrift aus den Kioskregalen

Die Zeitschrift „Magazine Independente” verschwand am 26. Januar aus den Kioskauslagen, vermutlich wurde diese von „Unbekannten” eingesammelt, berichtet selbige Wochenzeitung in Ihrer Online-Ausgabe:

Indivíduos ainda desconhecidos estão desde a madrugada de hoje (26.01) a recolher o Jornal Magazine Independente das principais bancas de jornais da capital do país, numa tentativa de tirar de circulação um dos semanários mais importantes da praça, não se sabendo do propósito.

Noch unbekannte Individuen sind seit dem Morgengrauen (26.01.) unterwegs und entfernen die Zeitung Magazine Independente aus den wichtigsten Kioskauslagen des Landes. Aus bislang unbekannten Gründen handelt es sich dabei um den Versuch, dafür zu sorgen, eine der wichtigsten Wochenzeitungen aus dem Umlauf zu ziehen.

Die Nachricht vom Verschwinden der Zeitung erreichte schnell die Sozialen Netzwerke. Alexandre Zerinho sagte:

Unbekannte Individuen entfernten die Zeitung Magazine Independente aus den wichtigsten Kiosken von
#Maputo https://t.co/UV0d5QPpiM
— Alexandre Zerinho (@AllexandreMZ) 26 Januar 2016

Neuer Finanzskandal aufgedeckt

Laut selbiger Zeitung, ist das Verschwinden der gesamten Ausgabe der Veröffentlichung des Materials zu verschulden, das einen Finanzskandal aufdeckt, in welchem eine der wichtigsten Persönlichkeiten der mosambikanischen Wirtschaft verwickelt ist: Rogério Manuel, momentan Vorstand der Vereinigung der Wirtschaftsverbände von Mosambik (CTA) sowie Vitória Diogo, Ministerin beim Arbeitsministerium und der Sozialversicherung. Die vermeintliche Korruption wird mit der Zuerkennung von 7 Millionen Dollar [rund  6 Millionen €] beim Kauf von 4 Flugzeugen für eine Organisation, welche die Renten verwaltet, in Zusammenhang gebracht.

Curiosamente, essa acção surge num dia em que o Magazine Independente, dentre várias estórias  publicadas na edição desta semana, trás como capa um assunto que tem a ver com o negócio mal parado entre INSS e CR Aviation Lda, do empresário Rogério Manuel, cujo titulo  de destaque é “Ministra obriga Rogério Manuel a devolver 7 milhões de dólares do INSS”.

Interessanterweise geschieht diese Aktion an einem Tag, an dem die Zeitschrift Magazine Independente, unter zahlreichen veröffentlichten Geschichten dieser Woche, als Titelseite das Thema bringt, welches mit dem schlechten Geschäft zwischen der INSS und der CR Aviation GmbH des Geschäftsmannes Rogério Manuel zu tun hat. Der Aufmachertitel lautet: „Ministerin verpflichtet Rogério Manuel zur Rückgabe von 7 Millionen Dollar des INSS [Nationalen Instituts für Sozialversicherung].”

Tomás Queface, Journalist und Autor bei Global Voices, bezog sich auf seinem Twitter-Konto auf den Fall:

Heute wurde eine weitere korrupte Persönlichkeit entlarvt: Rogério Manuel von der CTA, der Geldmittel von @USAIDMozambique erhält.
— Tomás Queface (@tomqueface) 26 Januar 2016

Auch auf Facebook ließen die Reaktionen nicht auf sich warten. Rogério António, ein aufmerksamer Bürger, verurteilt diesen Fall von „Korruption” und prangert den „Kauf eines Vorbilds” an:

A capa do Jornal Magazine Independente, remete-nos a uma reflexão profunda, do que realmente pretende-se com este país, ou seja, numa altura em que Moçambique, debate-se com problemas sérios de crise económica, onde o poder de compra de um moçambicano comum, deixa muito a desejar, somos chamados a ver esta pouca vergonha. Eu agora só olho!

Die Titelseite der Zeitschrift Magazine Independente führt uns zu einer tiefen Reflexion darüber, was wirklich mit diesem Land geschehen soll, dies zu einem Zeitpunkt, wo Mosambik mit ernsthaften Problemen aufgrund der Wirtschaftskrise zu kämpfen hat, wo die Kaufkraft eines Mosambikaners sehr zu wünschen übrig lässt, sind wir nun dazu aufgerufen, diese Schande zu sehen. Ich kann nur noch staunen!

Ericino de Salema, Aktivist, Journalist und Jurist, spricht von einer ungewissen Zukunft für die Rentner aufgrund des Skandals:

NOSSO DINHEIRO AO ‘DEUS DARÁ’ NO INSS
Escandaleira de proporções bíblicas!!!

Infelizmente, o dinheiro que somos por lei obrigados a descontar e canalizar ao INSS, para a nossa velhice ou eventual situação de invalidez, está a ser usado para operações excessivamente duvidosas.

Corremos, irmãos, o risco de andarmos a falar sozinhos na rua quando reformados, depois de termos descontado por 35 anos.

Pelo meu dinheiro que está à guarda do INSS eu posso ir à rua e me manifestar, pacificamente, todos os dias. Sinceramente!!! BASTA!!!

UNSER FÜR GOTT GESCHENKTES GELD BEIM INSS
Skandal biblischen Ausmasses!!!

Das Geld, zu dessen Zahlung an das INSS wir gesetzlich verpflichtet sind, als Rentenvorsorge und für den Fall einer Arbeitsunfähigkeit, wird unglücklicherweise für zweifelhafte Geschäfte genutzt.

Wir laufen Gefahr, als Rentner auf der Strasse zu landen, nachdem wir 35 Jahre eingezahlt haben.

Für mein Geld, das in den Händen des INSS ist, kann ich jeden Tag auf die Strasse gehen und friedlich protestieren. ES REICHT!!!

Cléo Morgan Mafu erinnert daran, dass derselbe Geschäftsmann bereits in der Vergangenheit in andere kontroverse Geschäfte verwickelt war:

Rogério Manuel, o homem que ‘ofereceu’ um mercedes de luxo ao antigo presidente voltou à carga. Nao é que o homem da CTA é chegado a brinquedinhos caros e desta vez comprou 4 aviões com tako (dinheiro) alheio. E o semanário Magazine desta semana, fala do assunto e do nada todo jornal SUMIU… ESTE PAÍS ANIMA.

Rogério Manuel, der Mann, der dem ehemaligen Präsidenten einen Mercedes der Luxusklasse schenkte, ist zurück. Der Mann der CTA hat sich nicht mit teurem Spielzeug vergnügt, dieses Mal hat er 4 Flugzeuge mit Fremdkapital gekauft. Die Zeitschrift Magazine berichtet diese Woche darüber. … DIESES LAND MACHT MUT.

Am Nachmittag hat das Journal vom „Verschwinden” der Ausgaben berichtet. Es wurde angenommen, dass diese von den „Betreffenden gekauft worden sein” könnten:

Jornal Magazine desaparece das bancas supostamente a mando dos visados na capa

(…) De acordo com os ardinas, o jornal, nalgumas bancas, chegou a ser comprado a um preço especulado de 70 meticais, o que fez com que até as 9 horas de hoje já não houvesse jornal nas bancas.

Das Journal Magazine verschwindet, vermutlich auf Anordnung der betreffenden Personen, aus den Kioskregalen 

(…) Laut der Straßenhändler, wurde die Zeitschrift in einigen Kiosks für den Spekulationspreis von 70 Metikal [rund 1,25€] gekauft. Um 9 Uhr gab es schon keine Ausgaben mehr zu kaufen.

In dieser Zeit der Technologie, findet António Serra, ist der Versuch Informationen zu verstecken, sehr unverständlich:

‘Como que alguém pode pensar, nesta altura da tecnologia, esconder uma coisa dessas comprando os jornais? Parece que há realmente gente parada no tempo [há] muito tempo.”

Wie kann jemand im Technologiezeitalter nur denken, eine solche Angelegenheit durch den Kauf der Zeitungen verstecken zu können? Es scheint, als gäbe es Leute, die in der Zeit stehen geblieben sind.

Anweisung zur erneuten Veröffentlichung

Am folgenden Tag (27.01.), entschied die Direktion der Zeitschrift Magazine Independente, die  Ausgabe vom 26. Januar erneut zu drucken, damit sich die Stammleserschaft über die Situation informieren kann:

Depois de ter sido retirado de circulação, na manhã da terça-feira (26), por pessoas desconhecidas, que estavam dispostas a pagar qualquer preço, a direcção do Jornal Magazine Independente decidiu reimprimir o jornal para que este chegasse aos seus leitores. Esta medida visa criar condições para que os habituais leitores do jornal tenham acesso ao mesmo, depois de ter sido, comprado em condições estranhas por um grupo de cidadãos que se faziam transportar em camiões.

Nachdem die Ausgabe am Morgen des 26. Januars von einer Gruppe unbekannter Personen, die dazu bereit war jeglichen Preis zu zahlen, aus dem Umlauf gezogen wurde, entschied die Direktion des Magazine Independente, die Ausgabe erneut zu drucken, damit der Inhalt an die Leserschaft gelangen kann. Diese Maßnahme dient dazu, der treuen Leserschaft den Zugang zur Ausgabe zu ermöglichen, nachdem diese unter fragwürdigen Bedingungen von einer Gruppe Einwohner, die in Lastwagen unterwegs war, gekauft wurde.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..