Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Über Abtreibung und Kontrolle der Sexualität in Ägypten

In einem Beitrag mit dem Titel Sex, Abtreibung und Kontrolle [en] blickt die anonyme Bloggerin Hala/Cleo zurück auf die schmerzhaften Erfahrungen, die sie machen musste, als sie einer Freundin durch die Prozedur einer Abtreibung in Ägypten half.

Sie schreibt:

Abortion happens in Egypt. The anti-choice chest-beating religious leaders and basha politicians bear little influence on the decisions of women to terminate pregnancies. Once a decision has been made, women will find a way to make it happen. Again, abortion happens in Egypt.

Despite this reality, abortion is illegal – all but in the case of danger to the woman’s health.

Abtreibungen werden in Ägypten durchgeführt. Die religiösen Führer und chauvinistischen Politiker, die gegen die Wahl der Frau zur Abtreibung sind und sich dabei auf ihre Brust schlagen, haben kaum Einfluss auf die Entscheidungen von Frauen, Schwangerschaften abzubrechen. Wenn eine Entscheidung gefallen ist, werden Frauen einen Weg finden, dass es geschieht. Noch einmal: Abtreibuneng werden in Ägypten durchgeführt.

Dieser Realität zum Trotz ist Abtreibung illegal, auch wenn und obwohl dadurch die Gesundheit der Frau gefährdet wird.

Photo shared by blogger Hala/Cleo on her blog.

“Wenn du mir die Entscheidung nicht zutraust… wie kannst du mir dann ein Kind zutrauen?” Foto auf dem Blog von Hala/Cleo.

Schwangerschaftsabbrüche sind in Ägypten gesetzwidrig, es sei denn sie sind notwendig, um das Leben einer Frau zu retten. So ist es in den meisten Ländern im Nahen Osten und Nordafrika (MENA-Region). Ausnahmen sind Tunesien und die Türkei, deren Abtreibungsgesetzgebungen liberaler sind. Laut der Weltgesundheitsorganisation [en] wurden in der MENA-Region im Jahr 2003 circa 1,5 Millionen Abtreibungen vorgenommen, die unter unhygienischen Umständen stattfanden oder von Anbietern ohne entsprechende Kenntnisse durchgeführt wurden. Die Komplikationen, die sich aus diesen Schwangerschaftsabbrüchen ergaben, haben zu elf Prozent der Müttersterblichkeit in der Region beigetragen.

2009 veröffentlichten islamische Gelehrte in Ägypten ein islamisches Rechtsgutachten [en] (Fatwa), das es Frauen erlaubte, eine Abtreibung nach einer Vergewaltigung durchzuführen. Diese Fatwa wurde aber nie in ägyptisches Recht umgesetzt.

Hala/Cleo erklärt, warum Abtreibung wohl verboten ist:

It serves as a means to control women. It silences, shapes, uses and then discards us. It limits our societal roles to being baby-making vessels within marriage, only within marriage. And if not, it squeezes the reality of an active healthy sexuality out of our ovaries and hangs the bloodied sheets off our balconies in the name of honour. It does not acknowledge us if only to shame us.

Es dient der Kontrolle von Frauen. Es bringt uns zum Schweigen, es formt uns, benutzt uns und mustert uns schließlich aus. Es reduziert unsere Rolle in der Gesellschaft darauf, in der Ehe Babies produzierende Behältnisse zu sein, und dass nur in der Ehe. Und falls nicht, dann quetscht es die Realität einer aktiven und gesunden Sexualität aus unseren Eierstöcken und hängt die blutigen Laken auf unseren Balkonen zur Schau, im Namen der Ehre. Es gesteht uns nichts zu, nur, wenn es darum geht, uns mit Schande zu belegen.

Wie die Bloggerin feststellt, wird das Thema weiterhin kaum diskutiert. Sie stellt außerdem einen Ratgeber [en] zur Verfügung, wie in Ägypten ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden kann.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..