Wir übersetzen die Beiträge von Global Voices in viele Sprachen, damit die Bürgermedien aus aller Welt für alle zugänglich werden.

Erfahre mehr zu Lingua-Übersetzungen  »

Syrischer Blogger nach Onlinedrohungen in seiner Istanbuler Wohnung angegriffen

Der Blogger Asaad Hanna wird in einem Istanbuler Krankenhaus behandelt, nachdem er heute in seiner Wohnung angegriffen wurde. Foto: Asaad Hannas Facebookseite

Der Blogger Asaad Hanna wird in einem Istanbuler Krankenhaus behandelt, nachdem er heute in seiner Wohnung angegriffen wurde. Foto: Asaad Hannas Facebookseite

Der syrische Blogger und Journalist Assad Hanna, der auch für Global Voices schreibt, wurde in der letzten Nacht in seiner Istanbuler Wohnung angegriffen. Er erlitt vier Stichverletzungen im Bauch.

Auf Facebook berichtet Hanna, der online verschiedene Drohungen erhalten hatte :

تعرضت مساء امس لهجوم على بيتي من شخص مجهول ضربني بشي حاد ببطني اربع طعنات مما سبب دخولي للمشفى وخرجت قبل قليل للمنزل
لا اتهم احد بالموضوع لكن لا استطيع ان اقول انها صدفة، فالفاعل طرق الباب وضربني ولم يسرق شيئ من البيت، وكان قد سبق عدة جهات وان ارسلت لي تهديدات.
انا بصحة جيدة وقمت بتقديم ضبط للشرطة

Ich wurde letzte Nacht in meiner Wohnung von einer unbekannten Person angegriffen, die mich vier Mal mit einem Messer in den Bauch stach. Ich wurde im Krankenhaus behandelt und gerade entlassen. Ich beschuldige niemanden, aber ich kann auch nicht von einem Zufall ausgehen, da der Angreifer an die Tür klopfte, mich angriff und nichts Wohnung aus der gestohlen hat. Ich wurde kürzlich von verschiedenen Seiten bedroht.
Mir geht es gut und ich habe Anzeige erstattet.

Hanna, aus Homs, ist zudem ein Menschenrechtsaktivist und arbeitete als freier Journalist nachdem er aus seiner vom Krieg erschütterten Heimat geflüchtet ist.

Unterhaltung beginnen

Für Autoren: Anmelden »

Richtlinien

  • Alle Kommentare werden moderiert. Sende nicht mehrmals den gleichen Kommentar, damit er nicht als Spam gelöscht wird.
  • Bitte geh respektvoll mit anderen um. Hass-Kommentare, Obszönes und persönliche Beleidigungen werden nicht freigeschaltet..