Artikel über Ungarn

Weiterlesen

Europäische Bürger fordern Schutz des Medienpluralismus

  25 Januar 2014

“Europäische Institutionen sollten das Recht auf ein freien, unabhängigen und pluralistischen Informationsaustausch schützen”. Das Zitat von der Website Medieninitiative fasst die Grundidee hinter einer gesamteuropäischen Kampagne zusammen, die darauf zielt, die Europäische Kommission zum Entwurf einer Direktive zum Schutz des Medienpluralismus und der Pressefreiheit zu bewegen. Die Medieninitiative [en] leitet eine...

Bukarest, nicht Budapest: Ein Schokoriegel erklärt den Unterschied

  19 August 2013

Die Hauptstädte von Rumänien und Ungarn, Bukarest und Budapest also, werden so oft verwechselt, dass diejenigen, die sich in der Region nicht auskennen oft Flugtickets nach Bukarest buchen, wenn sie doch eigentlich nach Budapest wollten und umgekehrt. Tatsächlich hatten 400 Fußballfans aus Spanien letztes Jahr einen Flug zum 2012 Europa...

Das ungarische Grundgesetz “ist kein Spielzeug”

  13 März 2013

Nach einem Bericht [hu] auf der Facebook-Seite “Das Grundgesetz ist kein Spielzeug” haben hunderte Demonstranten den Sitz der Regierungspartei in Ungarn blockiert; eine regierungsnahe Gruppierung ist dort ebenfalls aufgetaucht. Die Demonstranten drückten ihren Unmut über die angekündigte erneute Anpassung des ungarischen Grundgesetzes aus. Das neue Grundgesetz wurde 2011 verabschiedet, nachdem...

Parallelen zwischen Religions- und Urheberrechtskriegen

  26 Januar 2013

Rick Falkvinge, Gründer der Piratenpartei, reinterpretiert die Religionskriege, die Europa im 16. und 17. Jahrhundert verwüsteten [en], vor dem Hintergrund des aktuellen Konfliktes um Informationskontrolle durch erdrückende Gesetzgebung in Bezug auf Urheberrecht und Meinungsfreiheit: Bei den Religionskriegen ging es niemals um die Religion an sich. Es ging um die Macht...

Weiterlesen

Äußere Rechte tritt bei den ukrainischen Wahlen stark auf

  2 November 2012

Während die Ergebnisse der Parlamentswahlen vom 28. Oktober noch ausgearbeitet werden (natürlich kein Vorgang, der frei von Kontroversen bleibt), diskutieren die Netzbürger schon längst den voraussichtlichen Ausgang. Viele achten besonders auf die sehr rechte Swoboda-Partei (VO Swoboda, die Allukrainische Vereinigung "Freiheit") und seinen siegreichen Satz über die 5-Prozent-Schwelle, der notwendig ist, um Sitze im Parlament zu bekommen.