· Mai, 2014

Artikel über Ost- und Zentraleuropa vom Mai, 2014

Russland will jetzt um Nachrichten-Aggregatoren die Schlinge zuziehen

Russlands Gesetzgeber leitet Schritt ein, um Nachrichtenportale wie Massenmedien zu klassifizieren. Dann müssten sich Unternehmen wie Yandex in ein staatliches Register eintragen lassen. Dadurch wären sie strengeren Regulierungen unterworfen.

365 Tage Snowden: Am 5. Juni Nein zu Überwachung sagen

Vor fast einem Jahr wurden die ersten Dokumente von Snowden enthüllt. Am 5. Juni werden Aktivisten mit Kampagnen, der Kontaktaufnahme mit Abgeordneten und Veranstaltungen ihre Stimme gegen die Massenüberwachung erheben.

Der ukrainische Krieg in Echtzeit

Vergangenen Freitag ist die ukrainische Gewalt noch brutaler geworden, wie das Facebook-Profil einer von Gewalt und Pessimismus geprägten, nachstaatlichen Bürgerarmee zeigt, die in der Region kämpft.

Russlands Hashtag-Aktivismus in der Ukraine

Russische Aktivisten wollen aus der Hashtag-Kampagne #BringBackOurGirls Kapital schlagen, indem sie dieses Kästchendenken auf zwei in der Ukraine festghaltene russische Journalisten anwenden und auf eine ähnliche Welle der Empörung hoffen.

Das ist Russlands digitale Souveränität und, ja, Schulmädchen sind auch dabei

Kaum hatte Basow die moralische Überlegenheit der Suchmaschine bekanntgegeben, als Russlands Blogger damit begannen, Bildschirmfotos merkwürdiger Suchergebnisse zu veröffentlichen, die bei Sputnik.ru angezeigt worden sind.

Flucht aus der Ukraine, oder: Die Rückkehr des Tomaten-Terroristen

Nachdem er auf Separatisten traf, wurde Morozow festgenommen und als Spion beschuldigt: "Ich kann es den Milizionären nicht verdenken, dass sie mich in Antrazyt gefoltert haben", schrieb er später.

Das Crowdsourcing des ukrainischen Aufstandes

Die Standorte von ukrainischen Soldaten und militärischen Ausrüstungen können von den Benutzern des russischen Sozialnetzwerkes Vkontakte mit der App “Militärische Landkarten” festgelegt werden. Nun teilen Blogger die Warnung der ukrainischen...

Serbien: Zehntausende von der Außenwelt abgeschnitten, Bevölkerung nimmt Hilfe selbst in die Hand

Während Serbien und Bosnien vor schlimmsten Flutkatastrophe seit 120 Jahren stehen, werden Hilfs-und Rettungsmaßnahmen meist unter der Leitung von Zivilbevölkerung und Bürgerbewegungen organisiert.

Die Verfolgung russischer Blogger endet nicht mit der Zensur

Regierungsfreundliche Internetaktivisten zielen jetzt auf ehrenamtliche Entwickler ab, die für Russlands Spitzenblogger arbeiten, der ohne Zugang zum Internet unter Hausarrest steht.

GV Face: Menschen leisten Flutopfern in Serbien Hilfe

Diese Woche sprechen wir mit Freunden in Serbien, die sich an der Hilfe beteiligen. Was sind die nächsten Schritte für Bürger und Regierung? Und warum sind soziale Medien bedroht?