· Mai, 2020

Artikel über Ostasien vom Mai, 2020

Virtual-Reality-Tour der Korallenriffe in Westpapua

Durch einen Virtual-Reality-Film können wir nun die Unterwasserschätze in Vogelkop sehen und uns fühlen, als würden wir "in ein gesundes Riff tauchen".

COVID-19 Tagebucheinträge aus Wuhan: ‚Die Menschen dürfen nicht frei um ihre Verwandten trauern. Wie repressiv ist das!’

„Nach dem Sturm müssen wir unser Leben wieder aufbauen, genauso wie diese verwüsteten Gebäude”

Picknick unter Japans Kirschblüten

"Hanami" bezeichnet auf Japanisch die Tätigkeit der Blütenbetrachtung. "Hanami" ist in voller Blüte, wenn die Kirschblütensaison kommt.

COVID-19 Tagebucheinträge aus Wuhan: ‚Man kann die Pandemie überleben, aber nicht die Furcht, den Hass und die Tyrannei’

Nach der Aufhebung der Sperre müsse alle Leute täglich ihren Status dem Grid-Kontrolleur und Gesundheits-Kodierungssystem melden, um Mobilität zu erhalten.

Insekten schwärmen japanische Social Media: Wunderschön, atemberaubend und Bambus

Ein japanischer Künstler verwendet traditionelle Handwerkstechniken, um bezaubernde Bambus-Insekten zu erschaffen, die online mittlerweile treue Follower*innen haben.

Mongolei: Dokumentation von wildlebenden Schneeleoparden-Babys

Schneeleoparden sind selten und sehr scheu. Ein Team von Wissenschaftlern der Organisation „Snow Leopard Trust“ ist dabei eine Langzeitstudie über die Großkatzen durchzuführen und hat einige seiner Beobachtungen geteilt.

Hongkongs Demonstrant*innen machen Online-Spiele während Pandemie zu ihrer neuen Heimat

Hongkongs Demonstrierende sehnen sich danach, wieder auf die Straßen zu gehen. Zwischenzeitlich benutzen sie ihre Bildschirme.

Vogelbeobachtung im Süden der Philippinen

Vogelbeobachtung ist mehr als Twittern. Schau mal einige der Wildvögel aus den südlichen Inseln von Mindanao in den Philippinen. Gute Vogelbeobachtung (Birdwatching)!

COVID-19-Tagebücher aus Wuhan: Von Mauern aus Glas umgeben

„Selbst wenn man den Mut hat, ist man von Wänden aus Glas umgeben. Man versucht sie zu durchbrechen, aber sie sind allgegenwärtig.”

COVID-19-Tagebuch aus Wuhan: Tribut für die Whistleblowerin Dr. Ai Fen

Es gibt noch Menschen, die den Mut haben zu sagen, was sie denken und wir schätzen diese Leute und versuchen unser Möglichstes, ihre Botschaft zu verbreiten.