· September, 2012

Artikel über Protest vom September, 2012

Weiterlesen

Russland: Prognosen zu Wahlen der Protestbewegung

RuNet Echo  30 September 2012

Am 20. Oktober wird das neue Zentrale Wahlkommitee unter der Führung von Leonid Wolkow in zweitägigen Wahlen 45 Personen wählen lassen, mit dem Ziel, den ersten "Koordinierungsrat der russischen Opposition" zu schaffen. Danach wird die Protestbewegung zum ersten Mal ein vertretendes Organ haben, dass die oppositionellen Anführer legitimieren wird.

Weiterlesen

Spanien: Kreative Alternativen zur Wirschaftskrise

  29 September 2012

Seit die Krise das derzeitige Wirschaftmodell überkam, gibt es viele, die auf die Entwicklung von realistischen Alternativen setzen. Diese reichen von Sparen über die Schaffung von nachhaltigen Systemen. In Spanien entstehen noch immer viel versprechende Bewegungen und Phänomene.

Weiterlesen

Pakistan reagiert auf islamfeindlichen Film

  17 September 2012

Pakistan hat auf den islamfeinlichen Film reagiert, der Proteste in Libyen auslöste, die zum Tod des amerikansichen Botschafters und anderer führten. Diplomatische Beörden des Landes haben die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Die Proteste sind wütend, aber friedlich verlaufen.

Weiterlesen

Russland: Mit der Kettensäge auf die Kreuze

RuNet Echo  17 September 2012

Unbekannte haben drei Holzkreuze in Tscheljabinsk gefällt, ein weiteres Kreuz wurde im Norden des Landes in Archangelsk niedergemacht. Wir haben versucht, herauszufinden, wer hinter diesen Aktionen steckt und ob dieses "Kreuzfällen" ein Projekt des Kreml ist.

Weiterlesen

Portugal: “Wir wollen unser Leben”

  15 September 2012

Für die Proteste gegen die Einsparungen am 15. September in Portugal unter dem Namen "Pfeif auf die Toika! Wir wollen unser Leben" wurden eine hohe Teilnehmerzahl erwartet, zumindest von den sozialen Medien. Die kürzlich von Primierminister Passos Coelho angekündigten Sparmaßnahmen gaben einer steigenden Zahl an Bürgern genug Gründe, um auf die Straße zu gehen und zu protestieren.

Weiterlesen

Arabische Welt: Empörung über Anschlag auf US-Botschafter in Benghazi

  13 September 2012

Arabische Internetnutzer haben das feige Attentat, das am Dienstag, 11. September 2012 auf das US-Konsulat in Benghazi, Libyen verübt wurde, verurteilt. Vier Amerikaner, einschließlich Botschafter Christopher Stevens, wurden getötet, als militante Attentäter Raketen auf sie abfeuerten, während sie an einen sicheren Ort gebracht wurden, nachdem Demonstranten das Konsulatsgebäude umzingelt hatten.