· Juni, 2015

Artikel über Politik vom Juni, 2015

Dschibuti: Im Zentrum des Kampfes gegen islamische Extremisten am Horn von Afrika

Die regionale Instabilität schnürt Dschibuti die Schlinge um den Hals, aber sie ist auch eine Haupteinnahmequelle für das verarmte Land.

Tschad: Mahnwache für die 23 Opfer des Selbstmordattentats von Boko Haram

Mazedonien: Vor dem Parlament tritt Menschenrechtsaktivist für Flüchtlinge in den Hungerstreik

Trinidad und Tobago auf der Suche nach Rechtschaffenheit

Die Integritäts-Komission des Landes ist ein Verfassungsorgan, das zur Bekämpfung der Korruption geschaffen wurde. Heutzutage ist sie ein Ort beständiger Skandale und Intrigen.

Von den Medien bis hin zu Manga: Veränderungen in der japanischen Popkultur nach Fukushima

Global Voices führt ein Interview mit Dr. BA Wakefield, einem Dozenten an der Universität Leiden, der den "Safety and Disaster in Japanese Popular Culture after Fukushima"-Workshop am 5. Juni organisiert.

Russlands Trollfabrik vor Gericht zerren

Vor zwei Wochen hat eine Frau namens Ludmilla Sawtschuk bekannt gegeben, dass sie Russlands bekannteste Trollfabrik verklagt, die Internet Research Agency. Sie sagt, sie habe dort als verdeckte Reporterin gearbeitet.

Iran verschärft vor den Parlamentswahlen die Überwachung des Internets

Selfie-Aktion fördert interreligiösen Dialog und ethnische Vielfalt in Myanmar

"Er ist ein Sikh und ich bin eine Muslima. Aber wir sind Freunde. Obwohl wir unterschiedlich sind, teilen wir unsere eigenen Meinungen und Überzeugungen, akzeptieren und respektieren unsere verschiedenen Identitäten."

Unrechtmäßig auf psychiatrischer Station festgehaltene Cheryl Miller aus Trinidad erfährt Gerechtigkeit

"Das ist einer der bisher größten Fälle von Schikane und Mobbing, durchgeführt von einem Angehörigen des Staatsdienstes und mit Wissen des Ministers."

Ist Wladimir Kara-Murzas Krankenhauseinweisung Zufall oder böse Absicht?

Wladimir Kara-Murza, ein russischer Oppositioneller, kollabierte schlagartig am Dienstag, den 26. Mai, in Moskau, nachdem die Stiftung Offenes Russland ein schonungsloses Exposé über die Rolle von Kadyrow in Tschetschenien publiziert...