· Oktober, 2007

Artikel über Menschenrechte vom Oktober, 2007

Georgien: Homophobie [Linktipp]

  28 Oktober 2007

Der britische Journalist Matthew Collin schreibt in einem neuen Blog aus Georgien über zwei aktuelle Skandale, die einen Eindrück davon vermitteln, welche Ausmaße die Homophobie in einem Land angenommen hat, dass auf der anderen Seite als liberalster Staat des Kaukasus bezeichnet wird. Auf This is Tbilisi Calling geht er auf...

Blogger protestieren gegen die Profilerstellung der Internetbenutzer

  19 Oktober 2007

Alles hatte mit einem exklusiven Bericht von E-Bangladesh, die eine Nachricht von der Telekommunikationsaufsichtsbehörde von Bangladesch (BTRC) veröffentlichte, angefangen. Die Schrift ordnete 72 Internetdienstanbietern an, die persönlichen Daten und ausführliche Beschreibung der Internetnutzung ihrer Kunden der Behörde mitzuteilen. E-Bangladesh hat auch enthüllt, dass Angriffe auf einzelne unschuldige Benutzer unerlaubten VOIP-Dienste...

Iran: Studenten protestieren gegen Ahmadinedschad an der Universität von Teheran

  15 Oktober 2007

Hunderte iranische Studenten protestierten gegen die Anwesenheit von Präsident Mahmoud Ahmadinedschad an der Universität von Teheran am Montag den 8. Oktober. Al Jazeera zufolge riefen die Studenten “Nieder mit dem Diktator!” als er eine Rede hielt, um das akademische Jahr einzuläuten. Einige Blogger veröffentlichten Fotos und Kommentare. Stimmen der Freiheit...

Syrien: Weiter Opfer der Internet-Repressionen

  13 Oktober 2007

Ein neuer Bericht von Human Rights Watch deckt auf, dass zwei Personen ein einem unbekannten Ort in Syrien in Isolationshaft sitzen. Karim ‘Arbaji (29) und Tarek Biasi (22) wurden im Juni 2007 vom syrischen Geheimdienst verhaftet, weil sie sich im Internet kritisch über die Regierung geäußert hatten. Eine dritte Person,...

Bangladesh: Blogger fordern Freilassung von Karikaturisten

  8 Oktober 2007

Zafa Noor schreibt in E-Bangladesh: “Vor zwei Wochen wurde eine Karikatur mit dem Titel “Name” von Arifur Rahman veröffentlicht, die die Polizei von Bangladesch veranlasste, ihn zu verhaften und ohne eine Anklage und ohne eine Prozessvertretung einzusperren. Arif wurde zu seiner Hause in Uttara unter Absatz 54 des Strafverfahrensgesetzes abgeholt,...

Weißrussland: Gebt Lukashenko sein LuNet!

  4 Oktober 2007

Als der weißrussische Aktivist Dzianis Dzianisau fast zwei Monate inhaftiert wurde, mit dem Vorwurf an “Kundgebungen teilgenommen zu haben, die die öffentliche Ordnung beeinträchtigen”, organisierte die weißrussische Blogosphäre erfolgreich eine online und offline Kampagne um die Kaution zu bezahlen(15.500.000 Weißrussische Rubel oder $7,300). So kam der junge politische Gefangene frei....

Japan: Neuer Justizminister will “automatisierte” Exekutionen

  1 Oktober 2007

Der neue Justizminister Hatoyama Kunio, der am 25. September das Amt übernommen hat(gerade in der Pressekonferenz, zuvor war er im Posten bestätigt worden) gab zu Protokoll, dass er die Schaffung eines “Fließbandverfahrens” für Exekutionen befürworte, so dass der Justizminister(er selbst) keine Todesurteile mehr unterzeichnen müsse. Angesichts der ohnehin problematischen Natur...